News

Apple stellt neue iPhones vor: iPhone 6 Plus und iPhone 6 mit größeren Displays

Wie im Vorfeld vermutet hat Apple am Mittwochabend gleich zwei neue iPhone-Modelle präsentiert: Das iPhone 6 kommt mit einem 4,7 Zoll Display daher, das iPhone 6 Plus verfügt über einen 5,5 Zoll großen Bildschirm. Ohne Vertrag kostet das größere Modell mit 128 GB Speicher allerdings knapp 1.000 Euro.

09.09.2014, 20:53 Uhr
Apple© Apple

Apple-Fans müssen sich nicht mehr länger gedulden: Am Mittwoch, 9. September, hat der US-Konzern seine Neuheiten vorgestellt. Wie bereits in Medienberichten vorab vermutet worden war, wird es nach dem iPhone 5s und 5c erneut zwei neue iPhone-Modelle geben. Auffälligste Neuerung ist vor allem das größere Display: Das iPhone 6 kommt mit einem 4,7 Zoll großen Display daher, das iPhone 6 Plus verfügt über einen sehr großen 5,5-Zoll Bildschirm. Mit 6,9 (iphone 6) bzw. 7,1 Millimeter sind sie außerdem flacher als das Vorgängermodell iPhone 5s (7,6 Millimeter).

iPhone 6 Plus mit Full-HD-Auflösung

Die neuen iPhones sollen dank Retina Display HD eine noch bessere Bildqualität bieten. Die Auflösung des iPhone 6 Plus erreicht Full HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, das iPhone 6 löst mit 1.334 x 750 Pixeln auf. Trotz der Größe der neuen Apple-Smartphones gibt es einen speziellen Ein-Hand-Modus: Durch einen Doppel-Klick auf den Home-Button verschiebt sich der obere Teil des Bildes in die Mitte des Bildschirms, so dass dieser auch mit einer Hand bedienbar ist.

Als mobiler Prozessor kommt der in 20-Nanometer-Technik gefertigte A8 mit 64 Bit zum Einsatz. Er soll 20 Prozent schneller sein als der A7, dabei aber kompakter sein. Die Leistung bei der Grafikdarstellung soll um 50 Prozent besser sein als die des ersten iPhones, außerdem wurde die Energieeffizienz und die Akkulaufzeit verbessert. Die neuen iPhones wird es in Varianten mit 16, 64 oder 128 GB internem Speicher geben.

Bessere LTE-Unterstützung und NFC an Bord

Die neuen iPhone-Modelle bringen außerdem eine bessere LTE-Unterstützung mit. Bis zu 20 LTE-Funkbänder werden unterstützt, laut Apple sei dies mehr als bei jedem anderem Smartphone. Mit an Bord ist auch der schnelle WLAN-Standard 802.11ac, der eine dreimal schnellere WLAN-Nutzung ermöglichen soll.

Die Kamera liefert weiterhin 8 Megapixel, soll aber unter anderem mit schnellerem Autofokus sowie einem optischen Bildstabilisator beim iPhone 6 Plus punkten. Videos lassen sich in Full-HD mit 1.080p bei 30fps aufnehmen. Slow-Motion-Videos sind mit 120 oder 240 Bildern pro Sekunde möglich. Die Frontkamera wurde verbessert, hat einen neuen Sensor in Verbindung mit einer Blende (f 2,2) spendiert bekommen, so dass 81 Prozent mehr Licht erfasst werden kann.

Wie vorab spekuliert stellte Apple auch seinen neuen Bezahldienst Apple Pay vor, der zunächst nur in den USA an den Start geht. Die neuen iPhones bringen aber endlich NFC-Unterstützung mit.

Die Preise der neuen iPhones 6 Plus und 6: Apple kratzt an der 1.000-Euro-Grenze

Das iPhone 6 Plus mit Zweijahres-Vertrag kostet in den USA je nach Speicherausstattung 299 (16 GB), 399 (64 GB) oder 499 US-Dollar(64 GB). Das iPhone 6 ist ab 199 US-Dollar erhältlich.

In Deutschland wird das iPhone 6 ohne Vertrag zu folgenden Konditionen erhältlich sein:

  • 16 GB: 699 Euro
  • 64 GB: 799 Euro
  • 128 GB: 899 Euro

Beim Kauf des iPhone 6 Plus ohne Vertrag berechnet Apple folgende Preise:

  • 16 GB: 799 Euro
  • 64 GB: 899 Euro
  • 128 GB: 999 Euro

Die Auslieferung der neuen iPhones startet ab dem 19. September, die Vorbestellung ist ab dem 12. September möglich. Das neue iOS 8 wird zudem ab dem 17. September verfügbar sein.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang