News

Apple sprengt die Milliardengrenze

Weltweit eine Milliarde verkaufter iTunes. Der Käufer des milliardsten Musikstückes wird von Apple reich beschenkt.

24.02.2006, 16:31 Uhr
Apple© Apple

Weltweit eine Milliarde online verkaufter Musikstücke - das ist die beachtliche Bilanz weniger als drei Jahre nach dem Start der iTunes Music Stores. Am vergangenen Donnerstag stand der Käufer des milliardsten Songs fest und wird von Apple reich beschenkt.
iPods für die ganze Familie
Der milliardste Song - "Speed of Sound" aus dem Album "X & Y" der britischen Band Coldplay - wurde von Alex Ostrovsky aus West Bloomfield, Michigan, USA gekauft. Ostrovsky erhält nun einen iMac, zehn 60-Gigabyte-iPods und eine Guthabenkarte in Höhe von 10.000 US-Dollar für den iTunes Music Store. Apple plant außerdem, ein Stipendium an einer Musikschule einzurichten, das den Namen des Gewinners tragen soll.
100 Millionen iTunes in Europa
Bereits Mitte Februar war auf den Internetseiten der Apple Music Stores ein Countdown zu sehen, der die verkauften iTunes zählte. Anfang Dezember vermeldete Apple bereits 100 Millionen verkaufte iTunes in Europa. Der damalige Gewinner kam aus Belgien und durfte sich über 17 Zoll iMac G5, einen iPod mit 30 Gigabyte Festplatte, ein Geschenkgutschein für 10.000 iTunes und zwei der begehrten Tickets für ein Robbie Williams-Konzert freuen.
Das Angebot des deutschen iTunes Music Store umfasst mittlerweile eine Auswahl aus mehr als 2.000 Musikvideos, Kurzfilmen, 12.000 Hörbüchern, 35.000 Podcasts sowie mehr als zwei Millionen Songs. Mit über 15 Millionen gekauften und heruntergeladenen Videos ist der iTunes Music Store auch der beliebteste Video Download Store weltweit.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang