Marktstart

Apple: Smarter Lautsprecher HomePod nun in Deutschland erhältlich

Apple bietet seinen vernetzten Lautsprecher HomePod jetzt auch in Deutschland an. Im Vergleich zu Amazon Echo oder Google Home ist das Apple-Gerät jedoch deutlich teurer.

Jörg Schamberg, 18.06.2018, 11:33 Uhr
Apple HomePod© Apple Inc.

München – Ab sofort ist der HomePod, der smarte, kabellose Lautsprecher von Apple, auch in Deutschland erhältlich. Mit einem Preis von 349 Euro ist der HomePod allerdings erheblich teurer als vernetzte Lautsprecher wie Echo von Amazon oder Google Home von Google.

HomePod will mit Soundqualität überzeugen

Apple will nicht mit einem günstigen Preis überzeugen, sondern mit der Audioqualität. Der iPhone-Hersteller verspricht High-Fidelity-Sound und einen breiten Klang. Verbaut wurde ein von Apple entwickelter Tieftöner für satte Bässe sowie sieben Hochtöner. Der HomePod nutze automatisch Raumerkennung, um seine Position zu erfassen. Mit AirPlay 2 lasse sich zudem ein kabelloses Multiroom-Audiosystem einrichten. Dank iOS 11.4 lasse sich die Musikwiedergabe in jedem Raum auf dem HomePod, Apple TV oder einem anderen iOS-Gerät steuern. Stereo-Sound gibt es bei Verwendung von zwei HomePods, die sich zu Stereo-Paaren kombinieren lassen.

Wie Amazon Echo und Google Home bietet der HomePod das Senden von Nachrichten, das Setzen von Timern oder das Hinzufügen von Erinnerungen an. Auch der aktuelle Wetterbericht lässt sich ebenso abspielen wie Apple Podcasts. Zudem lasse sich eine große Auswahl an HomeKit-fähigem Smart-Home-Zubehör steuern. In Kombination mit dem iPhone dient der HomePod als Freisprecheinrichtung.

Daten werden verschlüsselt an Apple-Server übertragen

Der Apple-Lautsprecher wird durch den Befehl "Hey Siri" aktiviert. Erst dann würden Informationen verschlüsselt und mit einer anonymen Siri-Kennung an Server von Apple gesendet.

Der HomePod ist ab sofort in Apple Stores, bei ausgewählten Apple-Vertriebspartnern oder online auf der Apple-Website für 349 Euro in den Farben Weiß oder Space Grau erhältlich.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang