News

Apple senkt die MacBook-Preise

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco hat Apple eine ganze Reihe neuer MacBook-Modelle beziehungsweise neue Preise für seine tragbaren Macintosh-Rechner vorgestellt.

08.06.2009, 19:53 Uhr
Apple© Apple

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco hat Apple eine ganze Reihe neuer MacBook-Modelle beziehungsweise neue Preise für seine tragbaren Macintosh-Rechner vorgestellt. Insbesondere das 15-Zoll-MacBook Pro habe sich in der Vergangenheit als beliebtes Modell erwiesen und wird künftig in drei neuen Basisversionen angeboten.
Mit integrierter Batterie
Wie die 17-Zoll-Version, die ab sofort für 2.299 Euro angeboten wird, ist das 15-Zoll MacBook Pro künftig mit einem integrierten, nicht austauschbaren Akku ausgestattet. Die Laufzeit soll bis zu sieben Stunden erreichen und der Akku bis zu 1.000 Mal aufladbar sein. Das entspricht nach Apple-Angaben einer Lebensdauer von etwa fünf Jahren. Ganz neu ist, dass die 15- und 17-Zoll-MacBooks mit einem SD-Speicherkarten-Slot ausgestattet sind.
Zudem liefern die tragbaren Computer mit 15- und 17-Zoll-Display in allen Basisversionen vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Auf Wunsch ist die Rechenpower auf bis zu acht Gigabyte erweiterbar. Das 15-Zoll Modell mit 2,53 Gigahertz-Prozessor (GHz) und 250 Gigabyte (GB) Festplatte wird in Kürze für 1.599 Euro angeboten, 2,66 Ghz und 320 GB Festplatte sind für 1.799 Euro zu haben und 2,8 Ghz in Kombination mit 500 GB Festlatte kosten 2.099 Euro. Alternativ wird es das 15-Zoll-MacBook Pro auch mit 256 Gigabyte Flash-Speicher geben.
MacBook Pro mit 13 Zoll
In die MacBook Pro-Familie wird auch ein Modell mit 13 Zoll-Display integriert. Für 1.149 Euro gibt es einen 2,26 GHz Core 2 Duo-Prozessor mit zwei GB Arbeitsspeicher, 160 GB Festplatte und SD-Karten-Slot. Wer einen Prozessor mit 2,53 GHz Core 2 Duo und vier GB Arbeitsspeicher sowie 250 GB Festplatte und SD Card Slot wünscht, muss 1.399 Euro auf den Tisch legen.
Last but not least wurden auch bei neue Modelle des MacBook Air angekündigt. Das Modell mit 1,86 GHz Core 2 Duo-Prozessor, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 120 Gigabyte Festplatte wird künftig für 1.399 Euro angeboten. Alternativ dazu gibt es auch ein Modell mit 128 GB Flash-Speicher, 2,13 GHz Core 2 Duo Prozessor und zwei GB Arbeitsspeicher für 1.699 Euro. Das entspreche einer Preissenkung um mehrere Hundert Euro.
Alle neuen MacBooks sind ab sofort im Apple-Store erhältlich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang