News

Apple: "Pod" für uns allein

Mindestens zwei Firmen erhielten von Apple-Anwälten in den vergangenen Tagen eine Unterlassungserklärung, weil in Produktnamen das Wort "Pod" auftaucht.

16.08.2006, 11:37 Uhr
Apple© Apple

Vom Erfolg des MP3-Players iPod beflügelt ist der Hardwarehersteller Apple offensichtlich dazu übergegangen, das Word "Pod" exklusiv für sich zu beanspruchen. Wie die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet, hat Apple in den vergangenen Tagen mindestens zwei Firmen angeschrieben, die für ihre Produkte die Begriffe Pod verwenden. Die Forderung: das Wort müsse aus den Produktbezeichnungen gestrichen werden.
Betroffen sind nach FTD-Angaben unter anderem der Hersteller des Infrarotscanners "Profit Pod" sowie der Produzent der Schutzhülle für elektronische Geräte "TightPod". Dave Ellison, Chef der Firma, die den Profit Pod herstellt, erklärte, er habe von Apple eine Unterlassungserklärung zugesandt bekommen, kurz nachdem sein Produktname als eingetragenes Warenzeichen zugelassen worden war.
Auch Google ärgert (sich)
Doch nicht nur Apple hat es auf die Rechtsschiene gezogen, auch zum Beispiel Google beansprucht die Kontrolle über den erfolgreichen Produktnahmen. Die Betreiber der weltgrößten Suchmaschine haben sich nach Informationen der Zeitung jüngst bei der "Washington Post" beschwert, dass das Blatt das Verb "googeln" verwendet habe.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang