News

Apple-Patent: Der Kopfhörer vermisst den Körper

Fitness-Armbänder am Handgelenk und Gesundheits-Apps auf dem Smartphone sind der aktuelle Trend. Auch Apple forschte mit und hat vom US-Patent- und Markenamt (USPTO) am 18. Februar das Patent für ein "Sport-Monitoring-System für Kopfhörer, Ohrstecker und/oder Headsets" erhalten.

20.02.2014, 09:35 Uhr
Apple© Apple

Fitness-Armbänder am Handgelenk und Gesundheits-Apps auf dem Smartphone sind der aktuelle Trend. Auch Apple forschte mit und hat vom US-Patent- und Markenamt (USPTO) am 18. Februar das Patent für ein "Sport-Monitoring-System für Kopfhörer, Ohrstecker und/oder Headsets" erhalten. Die Überraschung: Der Patentantrag wurde bereits am 21. August 2008 eingereicht.

Zusammen mit iOS 8 und iWatch?

Das Patent mit der Nummer 8.655.004 beschreibt, wie in den Kopfhörer eingebaute Sensoren unter anderem die Körpertemperatur, die Schweißbildung und die Herzfrequenz erfassen sollen.

Die Steuerung kann über Gesten erfolgen, die mit dem Kopf gemacht werden. Wie heftig dabei allerdings der Jogger nicken muss, damit die Bewegung nicht als unrunder Lauf interpretiert wird, wird nicht gesagt.

Schon lange wird darüber diskutiert, wann Apple sein iPhone um intelligentes Zubehör erweitert. Fest gerechnet wird mit einer iWatch. Neuere Gerüchte besagen, dass darauf dann Apps laufen sollen, die Fitness und Gesundheit zum Thema haben. Auch iOS 8 soll in diese Weise ausgerichtet sein. Die Erteilung eines Patents lässt jedoch keinerlei Rückschlüsse auf den Veröffentlichungstermine konkreter Produkte zu.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang