Praktische Anwendung

Apple launcht neue App "Kurzbefehle" für iOS 12

Apple ersetzt mit der App "Kurzbefehle" das bisherige "Workflow". Mit der Anwendung kann man zahlreiche Kurzbefehle zusammenstellen, die dann auf verschiedenen Wegen ausgeführt werden, beispielsweise durch einen Sprachbefehl.

Melanie Zecher, 19.09.2018, 10:22 Uhr (Quelle: DPA)
Apple iPhone Xs Max© Apple Inc.

Berlin - Mit den neuen Kurzbefehlen können Nutzer von iOS 12 zahlreiche kleine Befehle und Aktionen zusammenstellen und sie zum Beispiel über die Sprachassistentin Siri aufrufen. Apple hat dafür eine separate App namens "Kurzbefehle" veröffentlicht, über die solche Befehle angelegt werden können.

Was kann die "Kurzbefehle"-App?

Möglich sind etwa das Abrufen von Fotos oder Videos, Messungen der Gesundheits-App, Suchen in der Karten-App oder Berechnungen. Spannend ist die Möglichkeit, Routinen zu erstellen. Zum Beispiel können Playlisten aus Apple Music oder Daten aus dem Kalender aufgerufen und im nächsten Schritt an Kontakte verschickt werden.

Die fertigen Kurzbefehle können im Tages-Widget des iPhones, der Suchfunktion oder per Frage an Siri aufgerufen werden. Häufig gebrauchte Aktionen lassen sich auch als Symbol auf den Home-Bildschirm ablegen.

Viele Möglichkeiten

Die Kombination aus Aktionen und Daten ist extrem umfangreich, rund 300 integrierte Aktionen stehen bereit. Wer will, kann richtig in die Tiefe gehen. Das weiß auch Apple und liefert eine ausführliche - und bislang nur englischsprachige - Anleitung im Netz.

Die App ist kostenlos für iOS 12 erhältlich und ist mit iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Sie ersetzt die bisherige Anwendung "Workflow".

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang