Update

Apple iTunes und Boot Camp: Schwere Sicherheitslücken geschlossen

Aufgrund schwerer Sicherheitslücken hat Apple iTunes und Boot Camp aktualisiert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät zur umgehenden Installation.

Marcel Petritz, 25.07.2017, 09:54 Uhr (Quelle: DPA)
iTunes© Apple

Bonn - Apple hat Schwachstellen in seiner iTunes- und seiner Boot-Camp-Software für macOS-Rechner geschlossen. Aufgrund der Schwere der Sicherheitslücken sollten Nutzer die Programme zeitnah aktualisieren, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Zwei Schwachstellen behoben

Beim Multimedia-Verwaltungsprogramm iTunes wird mit dem Update auf die Version 12.6.2 eine Schwachstelle behoben, die Nutzer beim Surfen im iTunes Store angreifbar macht. Bei der Softwarelösung Boot Camp, die eine Parallelinstallation von Windows neben macOS erlaubt, geht es beim Update auf die Version 6.1 um die Aktualisierung eines WLAN-Treibers. Sie soll verhindern, dass Angreifer beliebige Befehle mit erweiterten Rechten auf dem System ausführen können.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang