"Touch Disease"

Apple: iPhone 6 droht Touchscreen-Ausfall

Nach längerer Nutzung kann der Touchscreen bei iPhone-6- und iPhone-6-Plus-Modellen ausfallen. US-Bürger streben nun eine Sammelklage gegen Apple an.

Marcel Petritz, 30.08.2016, 12:32 Uhr
Apple iPhone 6 und iPhone 6 PlusLaut iFixit haben iPhone-6- und iPhone-6-Plus-Modelle ein großes Problem mit dem Display.© Apple

Cupertino - Die Präsentation des neuen iPhone steht kurz bevor, nun plagen Apple andere Sorgen. Offenbar gibt es Probleme mit Display-Ausfällen bei iPhone-6- und iPhone-6-Plus-Modellen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters steht dem Konzern aus Cupertino in den USA nun eine Sammelklage bevor.

Display kann ausfallen

Bekannt geworden ist das Problem namens "Touch Disease" über das Reparatur-Portal iFixit. Dort hatten in den letzten Wochen immer mehr Nutzer Störungen des Displays beklagt. Der Fehler äußert sich durch ein Flackern im oberen Teil des Touchscreens, danach sind Eingaben nicht mehr möglich. Die US-Kläger werfen Apple vor, die relevanten Teile des Smartphones nicht ausreichend geschützt zu haben, wie es noch beim iPhone 5 der Fall war.

iPhone 6S nicht betroffen

Zu dem gleichen Fazit kommt auch iFixit. Laut der Website ist vor allem die Biegefähigkeit ("Bendgate") des Smartphones-Gehäuses ein Problem: Schäden an der Platine können die Folge sein. Auch die Befestigung des Touchscreen-Chips soll es nach Angaben von iFixit an Stabilität mangeln. Jason Villmer vom Reparaturbetrieb STS Telecom hält das iPhone 6 und 6 Plus gar für "tickende Zeitbomben". Das iPhone 6S/6S Plus ist nicht betroffen.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang