Smartphone-Betriebssystem

Apple iOS 11 vorgestellt: Das ist neu

Apple hat neben seinem neuen vernetzten Lautsprecher - dem HomePod - auch die nächste Version des mobilen Betriebssystems iOS 11 gezeigt. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Marcel Petritz, 06.06.2017, 11:41 Uhr
Apple iOS 11© Apple

Cupertino - Apple hat iOS 11 für das iPhone und das iPad präsentiert. Es gibt zahlreiche Neuerungen. Auch Siri soll schlauer werden.

Besseres Multitasking, neue Files App

Zu den neuen Features zählen eine verbesserte Multitasking-Funktion zum Wechseln zwischen verschiedenen Apps. Zudem wurde die Dateiverwaltung optimiert. Die neue Files App fasst nun alle Daten - egal ob lokal oder in der Cloud gespeichert - zusammen.

Siri wird (noch) cleverer

Siri wird in Zukunft schlauer und soll sich noch näher am Verhalten des Nutzers orientieren. Beispielsweise lernt Siri nun die bevorzugten Themen der Websuche über Safari und schlägt diese in E-Mails, Nachrichten oder anderen Apps automatisch vor.

Mehr Augmented Reality

Darüber hinaus hat Apple das ARKit veröffentlicht. So soll es für Entwickler einfacher sein, AR-Anwendungen (Augmented Reality) für das iPhone und das iPad zu entwickeln.

Feature für Autofahrer

Das neue iOS bemerkt nun zudem, wenn der iPhone-Nutzer gerade mit dem Auto fährt und schaltet Ablenkungen wie Anrufe, SMS oder sonstige Benachrichtigungen in dieser Zeit ab. Anrufer erhalten eine entsprechende Info, dass der gewünschte Gesprächspartner gerade am Steuer sitzt.

Neuer Sperrbildschirm

Weitere Neuerungen sind das verbesserte Kontrollzentrum, AirPlay 2 und der neue Sperrbildschirm, der nun mehr Informationen über verpasste Anrufe et cetera liefert. Mit der QuickType-Tastatur wird nun auch die einhändige Bedienung des iPhones einfacher. Auch der App Store wurde überarbeitet.

Verfügbarkeit

iOS 11 ist bislang nur als Beta-Version für Entwickler verfügbar und soll im Herbst für das iPhone 5s (und später), alle iPad Air und Pro Modelle, iPads aber der 5. Generation, dem iPad mini 2 und für den iPod Toch der 6. Generation ausgeliefert werden.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup