News

Apple erhält Patent für funkenden Stylus

Apple ist vom US-Patent- und Markenamt ein Patent zugesprochen worden, das einen funkenden Stift beschreibt. Das Besondere daran: Der Stylus lässt sich auf jedem Untergrund nutzen.

05.01.2015, 15:16 Uhr
Apple© Apple

Apple ist vom US-Patent- und Markenamt ein Patent zugesprochen worden, das einen funkenden Stift beschreibt. Das Besondere daran: Der Stylus lässt sich auf jedem Untergrund nutzen.

Zeichnen in 3D

Das Patent "Communicating stylus " mit der Nummer 8.922.530 wurde bereits Anfang 2010 beantragt. Es beschreibt, wie Sensoren im Inneren des Stiftes die Bewegungen des Geräts registrieren und diese an ein mobiles Gerät senden, wo die Schrift oder die Zeichung umgehend angezeigt wird.

Das Neue an dieser Technik ist, dass Stifte mit ähnlicher Funktion eine kleine Kamera oder Ultraschall nutzen, um die Position exakt zu bestimmen. Daher ist diesen Modellen auch die Beschaffenheit des Untergrunds so wichtig. Mit dem Apple Stylus können aber sogar Bewegung in der dritten Dimension erfasst werden.

Bei einigen Lesern dürfte bei dieser Beschreibung bereits ein konkretes Produkt vor Augen erscheinen. Doch seit dem Newton MessagePad hat Apple keinen Stylus mehr herausgebracht. Apple hält zudem auch viele Patente, die nie in konkrete Produkte eingeflossen sind.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang