Security

Apple bringt Update für Mac OS X und Safari

Die Aktualisierung auf Mac OS X 10.5.8 umfasst zahlreiche Fehlerbehebungen sowie ein Update des Browsers Safari und wird allen Nutzern des Betriebssystems empfohlen.

06.08.2009, 15:31 Uhr
Apple© Apple

Seit dem letzten Update von Apples Betriebssystem Mac OS X 10.5 (Leopard) sind drei Monate vergangen und seitdem haben sich wieder reichlich Fehlerkorrekturen und Verbesserungen angesammelt, die jetzt in der Version 10.5.8 zur Verfügung stehen.
18 Sicherheitslücken
Die neue Version soll die Stabilität und Kompatibilität verbessern und schließt zusätzlich noch 18 Sicherheitslecks. Unter anderem sollen Probleme bei Verbindungen über Bluetooth und mit AirPort-Netzwerken behoben werden, wie auch ein Problem, das zu langen Startzeiten führen kann. In den Systemeinstellungen sollen nun wieder alle möglichen Bildschirmauflösungen, insbesondere für HD-Fernseher, angezeigt werden. Auch die Kompatibilität zu einigen USB-Festplatten und die Zuverlässigkeit des Synchronisierungsdienstes sei verbessert worden.
Das integrierte Security Update 2009-003 schließt unter anderem einige Sicherheitslücken, die mit präparierten Bildern oder Websites ausgenutzt werden können. Außerdem werden Schwachstellen im Kernel und im Networking behoben. Der Browser Safari wird auf Version 4.0.2 aktualisiert.
Das Update auf Mac OS X 10.5.8 wird jedem Nutzer dringend empfohlen und kann sowohl über die systeminterne Software-Aktualisierung vorgenommen werden als auch per manuellem Download über die Apple Support-Seite.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang