News

Apple beantragt Patent: Rahmen von Display und Tastatur als Touchpad

Am 18. Februar hat Apple beim US-Patent- und Markenamt einem Patenteintrag eingereicht, der die Nummer 8.654.524 trägt und zeigt, welche neuen Flächen Apple auf einem Macbook für die Touch-Steuerung nutzen möchte.

20.02.2014, 14:49 Uhr
Apple© Apple

Ein Notebook bestand noch nie bloß aus Bildschirm, Tastatur und Maus. Schon immer wurde auch mit dem Finger auf dem Gerät herumgefahren – jahrelang in einem kleinen Areal, dem Touchpad, jetzt auch auf den ersten Notebooks mit Touchscreen. Apple hat eine neue Idee und möchte sich diese auch patentieren lassen.

Schieberegler auf dem Bildschirmrand

Am 18. Februar hat das Unternehmen aus Cupertino beim US-Patent- und Markenamt einem Patenteintrag eingereicht, der die Nummer 8.654.524 trägt und zeigt, welche neuen Flächen Apple auf einem Macbook für die Touch-Steuerung nutzen möchte.

Die für die Berührung mit einem Finger empfindlichen Flächen liegen auf dem Bildschirmrahmen und rund um die Tastatur. Apple gibt auch Beispiele für die Nutzung. Per Schieberegler sollen sich die Ausgabe des Lautsprechers sowie die Helligkeit des Displays regeln lassen.

Der lange Griff zum Display

Die neue Funktion könnte Sondertasten beziehungsweise Zweit- und Drittbelegungen auf der Tastatur überflüssig machen. Sie könnte auch durch Programme von Drittanbietern genutzt werden, die dadurch einen ähnlichen Charakter erhalten würden wie auf einem Tablet oder Smartphone.

Die Erfahrungen mit den ersten Touchscreen-Notebooks zeigen aber, dass der lange Griff zum Bildschirm nicht ganz so komfortabel ist wie auf einem kleineren Gerät.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang