News

AOC stellt 28-Zoll-Displays für Designer und Filmfans vor

Erstmals bringt AOC zwei Monitore mit einer Bildschirmdiagonale von 28 Zoll in den Handel. Die Modelle m2870Vhe und m2870Vq sollen mit satten Farben, scharfem Bild und vielfältigen Anschlussmöglichkeiten punkten.

26.04.2014, 10:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Der niederländische Display-Spezialist AOC bietet in seiner Value Line erstmals zwei Full-HD-Monitore mit einer Bildschirmdiagonalen von 28 Zoll an. Die Displays mit dem extragroßen Bild eignen sich nach Angaben des Herstellers sowohl für Grafikdesigner als auch für Filmfans und Gamer. Dank der verwendeten MVA-Panel-Technologie sollen die Modelle m2870Vhe und m2870Vq mit satten Farben und einer gestochen scharfen Bilddarstellung punkten.

Kontrastreiches Bild, vielfältige Anschlüsse

Die beiden neuen AOC-Monitore bieten einen Kontrast von 3.000:1 und einen Blickwinkel von bis zu 178 Grad. Ein kontrastreiches Bild verspricht der Hersteller dank einer Leuchtdichte von 300 cd/m² auch bei der Nutzung in hellen Umgebungen. Mit einer Reaktionszeit von 5 ms stellen die Displays laut AOC auch Videospiele und Filme flüssig dar.

Beide Modelle verfügen über D-Sub, DVI- und HDMI-Anschlüsse. AOC hat den m2870Vq zusätzlich mit einer DisplayPort-Schnittstelle und integrierten Stereo-Lautsprechern ausgestattet. Tools wie "e-Saver" und "Eco Mode" helfen bei der energieeffizienten Nutzung der Monitore, die Einstellungen der Displays lassen sich mit der Maus per "i-Menu" anpassen. Bei beiden Monitoren kommen energiesparende LED-Backlights zum Einsatz. Mit dem Programm "Screen+" lässt sich außerdem der Bildschirm in verschiedene Bereiche unterteilen, die per Tastatur ansteuerbar sind.

AOC bietet die neuen 28-Zoll-Displays ab sofort im Handel an. Für das Modell m2870Vhe nennt der Hersteller eine unverbindliche Preisempfehlung von 259 Euro, das umfangreicher ausgestattete Modell m2870Vq schlägt mit 269 Euro zu Buche. AOC gewährt jeweils eine Garantie von drei Jahren inklusive Vor-Ort-Austausch-Service.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang