Spiele

Anstoss 2007: Neuer Bundesliga-Manager kommt

Pünktlich zum Bundesligastart bringt Ascaron ein neues Fußball-Managerspiel auf den Markt. Für knapp 40 Euro wird es ein Jubiläumspaket geben.

23.06.2006, 12:46 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Pünktlich zum Start der neuen Bundesliga-Saison plant der Software-Hersteller Ascaron die Veröffentlichung einer neuen Fußball-Wirtschaftssimulation. "Anstoss 2007" soll ab dem 11. August im Handel erhältlich sein. Anlässlich des 15. Geburtstages von Ascaron sogar in einer Jubiläums-Version.
40 Euro für fünf Games
Das Jubiläumspaket, das exklusiv für die PC-Nutzung verfügbar sein wird, soll 39,99 Euro kosten. Es beinhaltet neben der Neuentwicklung "Anstoss 2007" auch die Highlights der Anstoss-Geschichte. So können sich Käufer des Software-Packs zusätzlich auf "Anstoss 2 Gold", "Anstoss 3", "Anstoss Action" und "Anstoss 4 Edition 03/04" freuen.
Nach Auskunft von Heiko tom Felde, Publishing Director bei Ascaron, wurde bei "Anstoss 2007" viel Wert auf die Spieltiefe des Bundesliga-Managers gelegt. Außerdem sei es den Entwicklern wichtig gewesen, dass auch ohne Vorkenntnisse der Einstieg in das Spielgeschehen leicht von der Hand gehe. Alle im Spiel zur Geltung kommenden Akteure sollen ferner deutlich individualisierter auftreten. Auf diese Weise wird es unter anderem erstmals möglich sein, auf dem Transfermarkt echte Weltstars zu verpflichten. Aktuell werde das Manager-Game, das als DVD-ROM-Version ausgeliefert wird, einer zweimonatigen Betaphase zur Fehlerbeseitigung unterzogen. Neu ist auch der Netzwerkmodus, über den bis zu vier Spieler parallel gegeneinander zocken können. Hingegen wird es nicht möglich sein, "Anstoss 2007" über das Internet zu spielen.
Keine Bundesliga-Lizenz
Ein schon aus der Vergangenheit bekannter Nachteil wird bleiben: "Anstoss 2007" ist kein durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) lizenziertes Spiel. Dadurch ist es Ascaron rechtlich untersagt, offizielle Vereins- oder Spielernamen zu verwenden. Mit ein bisschen Arbeit kann dieses Problem aber umgangen werden. Auf der offiziellen Webseite steht ein Editor zum Download bereit, mit dessen Hilfe alle Namen und Trikotsätze angepasst werden können.
Ursprünglich sollte das Game unter dem Namen schon deutlich eher unter dem Namen "Anstoss 2006" in den Handel kommen, aufgrund von Verzögerungen in de Entwicklung hat sich Ascaron dazu entschieden, das Game in "Anstoss 2007" umzubenennen. Voraussetzung zum Spielen ist Windows XP mit Service Pack2 oder Windows 2000 mit Service Pack 4, ein Pentium 3- oder AMD Athlon-Prozessor mit mindestens 1,3 Gigahertz, 256 Megabyte Arbeitsspeicher sowie eine Grafikkarte mit 64 Megabyte.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang