News

Anpfiff für die WM der Fußballroboter

Die Stars der FIFA-WM haben Konkurrenz bekommen: Bei der RoboCup-Weltmeisterschaft in Bremen kicken seit heute die besten Roboterfußballer um die Wette

14.06.2006, 18:50 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Die Stars der FIFA-WM haben Konkurrenz bekommen: Bei der RoboCup-Weltmeisterschaft in Bremen kicken seit heute die besten Roboterfußballer um die Wette.
Insgesamt 440 Teams aus 36 Ländern treten bis zum 18. Juni an, um einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern, wie die Messe Bremen mitteilte. Bei dem erstmals in Deutschland stattfindenden Wettbewerb wird in verschiedenen Ligen auf vier Füßen, zwei Beinen oder diversen Rädern gekämpft. 52 Spielfelder stehen für die autonom agierenden Kickerstars bereit. Erwartet werden rund 2500 Teilnehmer aus aller Welt und mehr als 20.000 Besucher.
Weltmeister am Start
Beim weltweit größten Robotik-Ereignis sind auch die amtierenden Weltmeister "FU-Fighters" dabei, die von Studierenden und Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin entwickelt und gebaut wurden. Im vergangenen Jahr waren sie bei der RoboCup-WM im japanischen Osaka Weltmeister in der "Small size"-Liga (Roboter bis 18 Zentimeter Durchmesser) und Vizeweltmeister in der "Middle size"-Liga (Roboter bis 50 Zentimeter Durchmesser) geworden.
Nach Angaben der Freien Universität sollen die Berliner Fußballroboter in diesem Jahr in noch besserer Form sein: So kombinierten sie noch präziser die Pässe im Strafraum und suchten gezielt Lücken in der Abwehr der Gegner.
Es wird geforscht
Abgesehen von den WM-Spielen geht es bei der RoboCup-Weltmeisterschaft auch um die Forschung. So tauschen sich Fachleute darüber aus, wie die Maschinen ihre Entscheidungen treffen und wie sie im Team zusammen spielen. Der Präsident der RoboCup-Federation, Minoru Asada, erklärte, die Weltmeisterschaft in Bremen sei ein erster Schritt zum entscheidenden Ziel, bis 2050 eine Mannschaft aus elf humanoiden Robotern zu entwickeln, die gegen ein menschliches Fußball-Weltmeisterteam gewinnen könne.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang