Security

Angebliches Microsoft-Update öffnet Hintertürchen

Ein Klick und schon ist es zu spät – derzeit treiben wieder schädliche Emails im Netz ihr Unwesen. Ein Kodak Viewer Update schließt eine Sicherheitslücke - und öffnet zugleich eine neue.

15.11.2007, 18:01 Uhr
Microsoft© Microsoft

Böswillige Emails machen derzeit wieder das Netz unsicher. Das teilt Panda Security aus Duisburg mit. Die elektronische Post scheint auf den ersten Blick von Microsoft zu kommen und enthält den Text "Boletнn de seguridad de Microsoft MS07-055 – Crнtico" in der Betreffzeile.
Getürkte Sicherheitslücke
Ein angefügter Link verhilft zu einem Update, das die Behebung einer Sicherheitslücke im Windows Kodak Image Viewer verspricht. Das trifft auch zu – jedoch wird zugleich eine neue wunde Stelle geschaffen. Denn mit dem Update kommt ein Backdoor an Bord, das es Eindringlingen ermöglicht, den Zugriffsschutz des Computers zu umgehen und somit Tür und Tor für Missbrauch öffnet.
Die Emails enthalten authentische Microsoft- Security-Informationen, aber keinen Dateianhang. Der Link verweist trotz des Absenders "Microsoft Corp." nicht auf einen Server des Konzerns. Möglicher Weise sind weitere Mails mit unterschiedlichen Betreffzeilen zu erwarten, die dem Computersystem auf ähnliche Weise schaden können.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang