Unsere Redaktion ist vor Ort

ANGA COM vor dem Start: Köln wird zum Zentrum der Breitband- und TV-Branche

Vom 7. bis 9. Juni treffen sich in Köln im Rahmen der Kongressmesse ANGA COM wieder hochrangige Vertreter aus der Breitband- und TV-Branche sowie aus Politik und Wirtschaft. Unsere Redaktion ist an allen drei Tagen vor Ort präsent.

Jörg Schamberg, 06.06.2016, 10:31 Uhr
ANGA COM Logo© ANGA Services GmbH

Köln – In dieser Woche wird Köln wieder zum Nabel der TV- und Breitbandbranche. In den Messehallen der Domstadt findet vom 7. bis 9. Juni 2016 die ANGA COM statt. Zu der Fachmesse mit umfangreichem Kongressprogramm treffen sich hochrangige Vertreter der Branche. Nach Angaben der Veranstalter vom Montag werden 450 Aussteller aus 37 Ländern ihre Produkte rund um Kabel- und Sat-Internet sowie Breitbandlösungen präsentieren, die Besucheranmeldungen seien auf dem Stand des Vorjahres. 2015 kamen 17.000 Besucher auf das Messegelände, rund die Hälfte davon aus dem Ausland. Auch unsere Redaktion ist an allen drei Tagen vor Ort und berichtet von dort über Neuheiten und aktuelle Trends aus der Branche.

Vertreter der TV-Sender und Provider auf dem Podium

Die Eröffnungsrede hält am Dienstagmorgen wie schon im Vorjahr NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Im anschließenden Mediengipfel, der in Kooperation mit dem Medienforum NRW veranstaltet wird, diskutieren hochrangige Vertreter der TV-Sender ProSiebenSat.1, RTL, WDR und Discovery Networks Deutschland sowie der Provider Deutsche Telekom, Vodafone und Unitymedia auf dem Podium. Unter anderem werden Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter, Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom sowie Unitymedia-Chef Lutz Schüler teilnehmen.

Keynote von EU-Kommissar Günther Oettinger

Im Rahmen des International Television & Broadband Summit sind führende Manager von Astra, Eutelsat, Huawei, Liberty Global, Arris, Swisscom und Rogers vertreten. Am Mittwochmorgen kommt zudem Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, für eine Keynote nach Köln.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Where Broadband meets Content". Zur Sprache kommen im Kongressprogramm unter anderem Themen wie TV Everywhere, Multiscreen, Personalized TV, Big Data, Internet of Things, Next Generation Networks, All over IP und WiFi. Diverse Strategiepanels beschäftigen sich mit der Analogabschaltung im Kabel, mit der Reichweitenentwicklung von HDTV, DVB-T2 HD vs. Mobile TV. Auch die Zukunft der Medien- und Telekommunikationsregulierung wird Thema sein.

28 Kongresspanels

"Der Buchungsstand liegt über unseren Erwartungen. Wir freuen uns auf drei Tage ANGA COM mit prall gefüllten Messehallen und insgesamt 28 spannenden Kongresspanels. Wir verbinden dieses Jahr Breitband und Medien hochkarätiger denn je. Die Besucher erwartet eine vielfältige und internationale Mischung aus Business, Technik, Politik und Regulierung", erklärt ANGA COM-Geschäftsführer Peter Charissé.

Thementag Breitband am 9. Juni: Kostenfreier Besuch von Ausstellung und Kongress möglich

Sowohl online über die Webseite der ANGA COM als auch vor Ort sind Anmeldungen für die Messe und den Kongress möglich. Der Besuch der Fachausstellung kostet 22 Euro, ein Kongressticket ist ab 100 Euro erhältlich. Besonderheit in diesem Jahr: Am Donnerstag, 9. Juni 2016, ist der Besuch von Ausstellung und Kongress zum Thementag Breitband komplett kostenfrei. Allerdings nur bei vorheriger Online-Anmeldung.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang