Kongressprogramm vorgestellt

ANGA COM 2018: Telekom, Vodafone, Unitymedia & Co. treffen sich zum Gipfel

Die Fachmesse ANGA COM bietet in diesem Jahr ein erweitertes Kongressprogramm. Eines der Highlights dürfte die Gipfeldiskussion mit Vertretern von Telekom, Vodafone, Unitymedia, Sky und ProSiebenSat.1 werden. Das wird darüber hinaus geboten.

ANGA COM Logo© ANGA Services GmbH

Köln – Mitte Juni ist es wieder soweit und die ANGA COM 2018 öffnet ihre Tore in den Kölner Messehallen. Die Fachmesse und der Kongress für Breitband, Kabel und Satellit findet in diesem Jahr vom 12. bis 14. Juni statt – erneut unter dem Motto "Where Broadband meets Content". Für die von einer Tochtergesellschaft des Verbandes Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA) ausgerichtete Kongressmesse wurde am Dienstag das erweiterte Kongressprogramm veröffentlicht. Bei dem Branchentreff werde es 34 Panels und über 170 Referenten geben. Unsere Redaktion wird wie seit vielen Jahren wieder vor Ort sein und ausführlich berichten.

Gipfeldiskussion mit Telekom, Vodafone, Unitymedia & Co.

Im vergangenen Jahr hatte die Veranstaltung insgesamt 460 Aussteller aus 37 Ländern und 19.000 Teilnehmer aus 80 Ländern nach Köln gelockt. Einer der Höhepunkte der ANGA COM soll in diesem Jahr am zweiten Tag stattfinden. Zu einer Gipfeldiskussion sind hochrangige Vertreter von Deutscher Telekom, ProSiebenSat.1, Sky, Unitymedia und Vodafone eingeladen. Unter der Moderation von Claus Strunz werde über die Herausforderungen in den Medien- und Breitbandmärkten diskutiert.

Zahlreiche Strategie- und Technik-Panels

Doch auch der erste Messetag soll bereits einige Highlights bereithalten. Dazu gehöre etwa das Strategie-Panel "TV vs. Streaming – Neue Inhalte? Neue Kooperationen?". Der Diskussion stellen sich führende Manager von Telekom, Vodafone, RTL, Amazon Prime Video und Constantin Film. Ebenfalls am Eröffnungstag findet das weitere Strategie-Panel "Medienpolitik 2018: Der NRW-Gipfel" statt. Der Diskussion stellen sollen sich unter anderem WDR-Intendant Tom Buhrow sowie weitere Vertreter aus Politik, Providern und Medien.

Da viele Besucher des Kongressprogramms auch aus dem Ausland nach Köln strömen werden, bietet die ANGA COM auch 16 englischsprachige Panels an. In Technik-Panels gehe es um Themen wie DOCSIS 3.1, FTTH, WiFI, OTT, Cloud Services, Big Data & Co.

Breitbandtag bei Online-Anmeldung komplett kostenlos

Der dritte Veranstaltungstag am Donnerstag, 14. Juni 2018, ist wie in den Vorjahren den Branchenverbänden vorbehalten. Der gemeinsame "Breitbandtag – Gigabit jetzt!" wird von den Verbänden ANGA und VATM sowie vom Breitbandbüro des Bundes durchgeführt. Bei vorheriger Online-Anmeldung unter www.angacom.de sei die Teilnahme am Breitbandtag komplett kostenfrei. Dort steht auch das komplette Kongressprogramm zum Download zur Verfügung. Der Besuch der Fachausstellung kostet bei vorheriger Online-Anmeldung 22 Euro für drei Tage (Tageskasse: 35 Euro), Dauerkarten für den Kongress sind ab 100 Euro erhältlich.

"Nach dem Umzug in 2017 starten wir dieses Jahr beim Kongressprogramm durch: neue Themen, noch mehr Panels und ein komplett neuer Zeitablauf. Wir haben sowohl die Breitband- als auch die Medienthemen deutlich erweitert. Mit bereits 460 angemeldeten Unternehmen steuern wir auch bei der Ausstellung auf ein nochmaliges Wachstum zu", so Dr. Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA COM.

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang