Breitbandmesse

ANGA COM 2017: Messe und Kongress kostenfrei besuchen

Die Branchenmesse ANGA COM 2017 öffnet am 30. Mai ihre Tore in Köln. Über 455 Aussteller zeigen ihre neuen Produkte rund um Breitband, Kabel- und Sat- Internet sowie TV. Auch wir werden vor Ort dabei sein. Teils ist der Eintritt kostenfrei.

ANGA COM Logo© ANGA Services GmbH

Köln – Der Countdown zählt herunter: In fünf Wochen startet in Köln die Branchenmesse ANGA COM 2017. In diesem Jahr findet die Messe rund um Breitband, Kabel- und Sat-Internet sowie TV-Inhalte wieder auf dem Kölner Messegelände statt, allerdings in zwei neuen Ausstellungshallen und dem moderneren CongressCentrum Nord. Besuchern bietet sich neben der Messe auch ein breites Kongressprogramm. Unsere Redaktion wird an allen drei Messetagen vom 30. Mai bis 1. Juni vor Ort sein.

Hochrangige Vertreter von Providern und Medien auf dem Podium

Bislang haben sich nach Angaben des Veranstalters bereits 455 Aussteller aus 36 Ländern für die diesjährige ANGA COM angemeldet. Vielfach würden Aussteller ihre Stände vergrößern, die Ausstellungsfläche werde daher größer sein als im Vorjahr. Im vergangenen Jahr zählte die ANGA COM 18.000 Fachbesucher, rund 2.200 Kongressteilnehmer sowie 450 Aussteller aus 37 Ländern.

Wie in den vergangenen Jahren wird die Eröffnungsdiskussion von ANGA COM sowie dem Medienforum NRW am Dienstag, 30. Mai, gemeinsam durchgeführt. Zum Thema "Gigabit, 4K und Over the Top: Breitband und Medien in der Disruption" diskutieren hochrangige Branchenvertreter, darunter Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter, Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme und die Geschäftsführer der Mediengruppe RTL Deutschland sowie von Sky, Tele Columbus und freenet.

Breitbandtag am 1. Juni: Ausstellung und Kongress komplett kostenfrei

An den drei Messetagen stehen im Rahmen des Kongressprogramms insgesamt 27 Veranstaltungspanels rund um Themen wie Gigabit Networks, Internet der Dinge, Personalized TV, TV Everywhere, Multiscreen, OTT, All over IP, Smart Home und WiFi zur Wahl. Wer sich vorab online anmeldet, zahlt für den Besuch der Ausstellung 22 Euro statt regulär 35 Euro an der Tageskasse. Die Teilnahme am Kongressprogramm ist ab 100 Euro möglich. Komplett kostenfrei ist der dritte Messetag am 1. Juni – bei vorheriger Online-Anmeldung. An diesem sogenannten Breitbandtag laden unter anderem Branchenverbände wie VATM, BREKO, BUGLAS und BITKOM zu Podiumsdiskussionen und Vorträgen ein.

Weitere Details sowie die Möglichkeit der Online-Anmeldung finden sich online unter www.angacom.de.

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang