IT-Sicherheit

Android: Rasanter Anstieg von Ransomware wird zur Bedrohung

Ständig neue Schad-Apps bedrohen Smartphones und Tablets mit dem mobilen Betriebssystem Android. Das Unternehmen G Data warnt.

Marcel Petritz, 09.08.2016, 10:04 Uhr
Android Handy-Betriebssystem© siraphol / Fotolia.com // i12 GmbH

Bochum - Ransomware ist für Android-Nutzer eine wachsende Gefahr. Ständig neue Ransomware bedrohe Android-Geräte, wie das IT-Sicherheitsunternehmen G Data mitteilt.

Drive-by-Infektion

Die aktuellen Angriffskampagnen haben laut dem Unternehmen jedoch eine neue Qualität erreicht. Die Cyberkriminellen setzten auf eine Drive-by-Infektion. Dafür genügt der Besuch einer manipulierten Webseite, dadurch wird eine Drive-by-Infektion ausgeführt - die Schaddatei gelangt auf das Mobilgerät.

"Smartphones und Tablets sind bei Cyberkriminellen sehr beliebt und die Angriffe haben in diesem Jahr deutlich an Qualität gewonnen. Nutzer müssen ihr Mobilgerät umfassend absichern und das Betriebssystem stets aktuell halten. So können die meisten Bedrohungen bereits im Ansatz vermieden werden", erklärt Christian Geschkat, Produktmanager G DATA

9.468 neue Schad-Apps am Tag

Nach Angaben von G Data gab es im ersten Halbjahr 2016 1.723.265 neue Android Schad-Apps, das entspricht einem Anstieg von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Pro Tag identifizierten G Data durchschnittlich 9.468 neue Schad-Apps für das Android-Betriebssystem - alle 9 Sekunden wurde also eine neue Malware gemeldet. Im ersten Halbjahr haben die Analysten bereits mehr Schad-Apps identifiziert als im Gesamtjahr 2014.

Kommentieren Forum
  • Seltsam Zuletzt kommentiert von merkur am 09.08.2016 um 15:44 Uhr
Zum Seitenanfang