Notebooks

Android-Notebook Lenovo A10 macht die Tastatur zum Standfuß

Das Lenovo A10 ist mit einem 10 Zoll großen Touchscreen, 1 Kilogramm Gewicht und einer Dicke von 17 Millimetern zwar immer noch leicht und dünn, dennoch dürfte es eher auf dem Wohnzimmertisch als auf dem Schoß liegen.

21.10.2013, 15:19 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Es ist schon praktisch, wenn aus einem Gerät zwei werden können. Bei der Verwandlung eines Notebooks in ein Tablet lässt sich der Bildschirm meist um 180 Grad drehen und auf der Tastatur ablegen. Lenovo hat aber noch eine andere Idee: Beim Lenovo A10 lässt sich der Bildschirm um 300 Grad nach hinten biegen, sodass die Tastatur zum Standfuß wird.

10-Zoll-Touchscreen

Der Vorteil liegt auf der Hand. Multimode-Notebooks sind als Tablets aber recht schwer. Das Lenovo A10 ist mit einem 10 Zoll großen Touchscreen, 1 Kilogramm Gewicht und einer Dicke von 17 Millimetern zwar noch leicht und dünn, dennoch dürfte es eher vor dem Sofa auf dem Wohnzimmertisch stehen, um einen Film darauf zu schauen, als auf dem Schoß liegen.

Beim Lenovo A10 handelt es sich um ein Einsteigergerät, auf dem Android 4.2 läuft. Die Oberfläche bietet einen einfachen Zugriff auf die einzelnen Anwendungen inklusive Task- und Status-Leiste. Über den Dateimanager erhält der Nutzer zudem Zugriff auf die eigenen Daten wie Dokumente, Fotos, Videos oder Musik.

1,6-Gigahertz-Prozessor

Angetrieben wird das Multimode-Notebook vom Quad-Core-Prozessor RK 3188, der mit 1,6 Gigahertz getaktet ist. Im Notebook-Modus steht dem Nutzer die ergonomische AccuType-Tastatur zur Verfügung, auf der es sich dank der einzeln gefassten und abgerundeten Tasten in Standardgröße leicht und bequem schreiben lassen soll. Der Akku soll mit einer Ladung bis zu neun Stunden Videos wiedergeben.

Der Lenovo A10 ist ab sofort für 249 Euro im Handel erhältlich.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang