News

Android-Apps: Von Abo-Alarm bis Promi-Talk

Allen Unkenrufen und Patentklagen zum Trotz behauptet sich Android auf dem Mobilfunk-Markt. Onlinekosten.de stellt die neuen Apps für Androiden-Jünger vor.

23.08.2011, 07:42 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Handy-Betriebssystem Android aus dem Hause Google ist zwar ins Visier von Patentklägern geraten. Dem Erfolgsboom von Gingerbread und Co. kann das jedoch bisher nichts anhaben. Die stetig wachsende App-Anzahl im Android Market trägt das Ihre dazu bei. Onlinekosten stellt die kostenlosen Neuzugänge vor.

"Focus Online" betritt Androidenland

Auf der Suche nach dem Ausweg aus der Gewinn-Misere betreten immer mehr Zeitungsverlage die App-Arenas von iPhone und Android. Nach FAZ und FTD folgt nun auch Focus Online: Die derzeit noch kostenlose App liefert einen Überblick über aktuelle Top-Themen aus dem Heft.

Videos und Bilderstrecken lassen sich mit einem Fingerklick starten. Ähnlich wie bei einem RSS-Feed weist die App außerdem auf neue Themen aus den Lieblingsressorts der Nutzer hin. Die Infos treffen per E-Mail ein. Ebenfalls mit an Bord: Service-Angebote wie Tagesgeld- und Festgeld-Tipps. Auch aufs komplette Artikel-Archiv kann der App-Nutzer laut Anbieter zugreifen. Das gilt sowohl für Magazin-Beiträge als auch für Artikel aus Focus Online.

Fang-den-Deal per Smartphone

Der US-Anbieter Groupon erfreut sich mit seinem Gutschein-System regen Zulaufs. Er betreibt diverse Rabatt-Webseiten und stellt täglich einen "Deal" ins Netz, falls genügend Interessenten für das Angebot zusammenkommen. Jetzt sparen sich die Rabatt-Jäger den Umweg zum Drucker: Die Android-App Mobile Groupon soll "mobiles Grouponing" vereinfachen. Mit Hilfe der App können die Nutzer "Groupons" aussuchen und kaufen.

Ein Profil erlaubt das Verwalten der Gutscheine, um den Überblick zu bewahren. Auch das Einlösen wird einfacher: Das Vorzeigen des Handy-Displays beim Anbieter reicht aus. Wer viel unterwegs ist, weiß die App doppelt zu schätzen: Mit Hilfe der GPS-Funktion des Handys finden die Nutzer schnell Gutscheine für Aktionen in der Nähe des aktuellen Standorts, sei es Grillwürstchen auf dem Kudamm oder ein Wellness-Abend im Berchtesgadener Land.

Schnappschuss landet gleich auf Nachttisch

Mehr was für eingefleischte Kodak-Fans ist die Kodak Pic Flick App. Die Nutzer des kostenlosen Programms können ihre Handy-Schnappschüsse direkt auf einem Tintenstrahl-Printer drucken oder an einen digitalen Bilderrahmen schicken. USB-Stick und Kabel haben ausgedient. Bedingung: Die Zielgeräte müssen von Kodak sein. In Betracht kommen nach Herstellerangaben alle Drucker der Serien ESP 9200, 7200, 5200 sowie die C300-Serie und der ESP Office 6100 und 2100 und die Bilderrahmen EasyShare W820 und W1020.

Achtung Abofalle

Schluss mit dem lästigen Abo-Leim – das verspricht die Android-App "Abo-Alarm". Der Trick: Die Nutzer senden per Fingerdruck ein digitales Kündigungs-Fax und vermeiden so teure ungewollte Abos wegen ungekündigter Verträge. Damit dies auch rechtzeitig geschieht, können sich die Nutzer per E-Mail an den jeweiligen Fristablauf erinnern lassen. 750 Adressaten sind laut Anbieter in der App gespeichert, darunter DSL-Provider, Versicherungen und Zeitungsverlage. Bis 31. August 2011 ist das Faxen kostenlos, danach wird eine Gebühr von 0,99 Cent ab dem zweiten Fax erhoben.

Musik und Filme einfach streamen

Der Webhoster Strato bietet mit Hi-Drive externen Speicherplatz ab 1,99 Euro monatlich für 20 Gigabyte an. Das Laufwerk lässt sich am Computer wie eine externe Festplate über den Windows Explorer verbinden und als Ablage nutzen, beispielsweise für ein Filmarchiv oder eine Musiksammlung. Die Hi-Drive App ergänzt das Angebot mit einem Streaming-Service: Smartphone-Nutzer können Filme und Musik vom Miet-Laufwerk direkt auf ihrem Handy abspielen, ohne sie vorher aufs Telefon zu laden. Das spart Zeit und Speicherplatz, so der zweitgrößte Webhoster Europas. Bedingung: WebDav muss auf dem Handy installiert sein.

"Brigitte" erobert Android Market

Neues rund um Beauty, Fitness und Promi-Talk bietet die Android-App des Frauenmagazins "Brigitte". Fotoshows zeigen die neuesten Modetrends. Klassiker wie Frisurenideen, das Tageshoroskop und Diättipps sind ebenfalls mit an Bord. Gewinnspiele, Quizze und Psychotests runden das Programm mit interaktiven Elementen ab. Außerdem soll das "Rezept des Tages" für eine abwechslungsreiche Küche sorgen. "Mobil wird 'Brigitte' zukünftig noch viel von sich hören lassen", betont Women New Media-Fachfrau Antje Dittrich. Die App-Welt darf also gespannt sein.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang