Android-Verteilung

Android 7 Nougat nun auf 4,9 Prozent aller Android-Geräte

Android 7 Nougat, die aktuellste Version von Googles mobilem Betriebssystem Android, konnte ihren Marktanteil gegenüber dem Vormonat verdoppeln. Laut der Google-Statistik verloren alle anderen Android-Versionen an Bedeutung.

Jörg Schamberg, 07.04.2017, 10:31 Uhr
Android 7.0 Nougat© Google Inc.

Mountain View – Google hat neue Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Versionen seines mobilen Betriebssystems Android vorgelegt. Als Basis diente eine Auswertung der Besuche des Google Play Store in einem Zeitraum von sieben Tagen bis zum 3. April 2017. Die aktuellste Android-Version Android 7 Nougat legte demnach endlich etwas mehr zu und verdoppelte ihren Marktanteil im Vergleich zum März auf insgesamt 4,9 Prozent. Die bereits im vergangenen August veröffentlichte Version liegt damit aber weiterhin noch unter 5 Prozent.

Google arbeitet bereits an Android O

Konkret weist die aktuelle Google-Statistik aus, dass Android 7.0 Nougat auf 4,5 Prozent aller Android-Geräte installiert ist, im März lag der Anteil mit 2,4 Prozent noch um 2,1 Prozent niedriger. Android 7.1 Nougat ist dagegen wie im Vormonat weiterhin erst auf 0,4 Prozent der Android-Geräte im Einsatz. Doch nach und nach kommen nun neue Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy S8 auf den Markt, die die neue Android-Version an Bord haben. Damit dürfte sich der Marktanteil von Android 7 weiter steigern. Unterm Strich benötigte Android 7 bislang allerdings relativ viel Zeit, um sich einen größeren Marktanteil zu sichern – zumal Google bereits unter Hochdruck an der nächsten Version Android O arbeitet.

Ältere Android-Versionen verlieren an Bedeutung - Lollipop am weitesten verbreitet

Den Horizont überschritten hat offenbar Android 6 Marshmallow: Im März fand sich diese Android-Version noch auf 31,3 Prozent der Geräte, im April leicht rückläufig nur noch auf 31,2 Prozent (- 0,1 Prozent). Insgesamt einen halben Prozentpunkt büßte Android 5 Lollipop im April gegenüber dem Vormonat ein, blieb aber mit 32 Prozent die aktuell am weitesten verbreitete Android-Version.

Alle älteren Android-Versionen verloren an Bedeutung. Android 4.4 KitKat fand sich Anfang April noch auf 20 Prozent (- 0,8 Prozent) der Geräte. Android Jellybean ist nur noch auf 10,1 Prozent (- 0,5 Prozent) der Geräte vertreten. Die noch älteren Android-Versionen Ice Cream Sandwich und Gingerbread rutschten mit jeweils 0,9 Prozent unter die 1-Prozent-Marke und verloren jeweils 0,1 Prozent gegenüber März.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup