Digitale TV-Nutzung steigt

Analog-TV per Kabel: Zahl der Nutzer sinkt auf rund 1,8 Millionen

Der endgültige Abschied von Analog-TV in Deutschland rückt näher. Fast 90 Prozent der Kabel-TV-Haushalte nutzen bereits digitales Fernsehen. Die Zahl der Nutzer von Analog-TV geht weiter zurück. Der ANGA-Verband drängt auf eine gesetzliche Regelung.

Fernsehen Fernbedienung© icarmen13/ Fotolia.com

Köln/Berlin – Der Großteil der Kabel-TV-Haushalte in Deutschland nutzt bereits digitales Kabelfernsehen. Im Vergleich zum Vorjahr sei die digitale TV-Nutzung im Kabel um 6,5 Prozent auf aktuell 88,6 Prozent gestiegen. Dies geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten hervor. Der Kabelverband ANGA fordert für die ab Ende 2018 angepeilte Abschaltung des analogen Kabelfernsehens eine gesetzliche Regelung.

Aus für analoge TV-Übertragung ab Ende 2018?

Noch knapp 1,8 Millionen Kabelhaushalte empfangen das analoge Fernsehsignal. Seit Anfang Juli steht für Kunden des Kabelnetzbetreibers Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) dagegen nur noch digitales Fernsehen zur Verfügung. Unitymedia ist damit der erste große Kabelnetzbetreiber, der sein Kabel-TV-Angebot komplett digitalisiert hat. Bei Anbietern wie Vodafone (www.vodafone.de/kabel Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) und Tele Columbus (www.telecolumbus.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) steht dieser Schritt noch aus.

"Mit der weiter gestiegenen digitalen TV-Nutzung und der bereits erfolgten Umstellung in drei Bundesländern wird der Ausstieg aus der analogen TV-Übertragung ab Ende 2018 nun greifbar", so ANGA-Präsident Thomas Braun. Damit sowohl Netzbetreiber als auch Kunden Rechtssicherheit erhalten, sei eine gesetzliche Regelung erforderlich. Diese solle den Rahmen setzen, damit die analoge TV-Abschaltung bis spätestens Ende 2019 erfolgen könne. In einigen Bundesländern gebe es bereits solche Regelungen für ein Aus von Analog-TV bis Ende 2018.

Mit der Abschaltung des analogen TV-Signals würden Kapazitäten für schnelle Internetzugänge mit Gigabit-Speed frei. Davon würden 17,5 Millionen Kabelkunden profitieren. Das TV-Angebot mit Inhalten in HD und UHD werde zudem umfangreicher.

25,2 Millionen Haushalte empfangen TV-Signal in HD-Qualität

Laut Digitalisierungsbericht kletterte die Zahl der Haushalte, die Fernseh-Inhalte in HD empfangen, auf 25,2 Millionen. Nach 53,1 Prozent im Vorjahr legte die Zahl der HD-Haushalte in Deutschland 2017 auf 65,7 Prozent zu.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang