Umfrage

An Heiligabend herrscht bei jedem Fünften Handyverbot

Bei jedem Fünften gilt an Heiligabend zu Hause ein Handyverbot. Besonders beim Abendessen ignorieren viele Nutzer ihren mobilen Begleiter.

Marcel Petritz, 22.12.2016, 14:31 Uhr
Weihnachten© Barbara Helgason / Fotolia.com

Berlin - Laut einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom verordnen sich zwei Drittel der Deutschen (67 Prozent) klare Regeln für die Nutzung des Smartphones an Heiligabend.

Abendessen ohne Smartphone

So wird bei knapp der Hälfte - 47 Prozent - das Smartphone an Heiligabend zumindest während des Essens nicht in die Hand genommen, bei jedem Fünften (20 Prozent) besteht ein komplettes Smartphone-Verbot. Doch ganz ohne Smartphone geht es auch nicht: Jeder Dritte (33 Prozent) macht gerade an Heiligabend vermehrt Fotos und Videos mit dem Gerät.

Einer von elf Befragten (9 Prozent) führt an Heiligabend Videotelefonate mit Verwandten, die woanders feiern. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) schaut Filme und Weihnachtsendungen. Die Zusammenkunft der Familie wird von einigen auch genutzt, um sich in Sachen Technik auf den neuesten Stand zu bringen: 7 Prozent der Befragten sagen, dass Familienmitglieder und Freunde die Gelegenheit nutzen, um sich von ihnen die neueste Technik erklären zu lassen.

Weihnachtsgruß per Smartphone

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie unter 1.007 Bundesbürgern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. "Besonders wenn nicht alle Familienmitglieder zusammen feiern können, lassen sich Fotos und Videos auf dem Smartphone schnell teilen und verschicken und sind damit ein sehr persönlicher Weihnachtsgruß", sagt Bitkom-Experte Timm Lutter.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang