News

AMD punktet mit neuen Prozessoren

Die neuen, leistungsstarken Prozessoren von AMD kommen bei den Kunden an. Die Folge: AMD schreibt schwarze Zahlen.

Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die neuen, leistungsstarken Prozessoren von AMD kommen bei den Kunden an. Im zweiten Quartal verdiente der Intel-Rivale 61 Millionen Dollar (42 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das war mehr als Analysten erwartet hatten. Im Vorjahreszeitraum hatte AMD noch einen Verlust von 43 Millionen Dollar geschrieben. Die Aktie stieg nachbörslich um 5 Prozent.

Fusion-Chips laufen gut

AMD hat in seiner neuen "Fusion"-Prozessorenfamilie das eigentliche Rechenherz eines Computers mit der Grafik kombiniert und verspricht dadurch mehr Leistung bei geringerem Stromverbrauch.

Allerdings musste AMD mit einem allgemein schwächelnden PC-Geschäft und einem andauernden Preiskampf fertig werden. Der Umsatz fiel um 5 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar.

Intel deutlich stärker

Zum Vergleich: Haupt-Wettbewerber Intel hatte am Mittwoch einen Gewinn von 3 Milliarden Dollar bekannt gegeben - bei einem Umsatz von 13 Milliarden Euro.

(Hayo Lücke)

Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup