Neues Feature

Amazons Alexa ermöglicht nun Telefonate per Skype

Amazon unterstützt bei seinen Echo-Lautsprechern jetzt auch das Skypen über den Sprachassistenten Alexa. Erforderlich ist eine Verknüpfung des Alexa-Kontos mit Skype. Möglich sind bei Echos mit Display neben Telefonaten auch Videoanrufe.

Jörg Schamberg, 27.03.2019, 16:07 Uhr
Amazon Echo Plus (2018)© Amazon.com Inc.

Luxemburg - Im Herbst 2018 wurde die Unterstützung von Microsofts Messaging-Dienst Skype durch Amazons Sprachassistentin Alexa angekündigt. Nun ist es soweit: Auch in Deutschland können Nutzer der smarten Echo-Lautsprecher jetzt mit Alexa skypen. Über Amazons Alexa-Geräte lassen sich dank Skype zudem Mobil- und Festnetztelefone in bis zu 150 Ländern und Regionen anrufen. Die smarten Lautsprecher dienen quasi als Freisprechanlage. Echo-Lautsprecher mit Display wie Echo Show und Echo Spot sollen Skype auch für Videotelefonate nutzen können. Für Notrufe lässt sich Skype allerdings nicht verwenden.

So lässt sich das Alexa-Konto mit Skype verbinden

Kunden, die ihr Alexa-Konto mit Skype verknüpfen, sollen in den ersten zwei Monaten jeweils 100 Minuten für kostenlose Anrufe in 34 Länder und Regionen erhalten. Die Einrichtung von Skype auf einem Alexa-Gerät sei in wenigen Schritten möglich. Erforderlich sei die Alexa-App, die für iOS und Android verfügbar ist. In den Einstellungen (Settings) der Alexa-App fiindet sich unter dem Punkt Communication (Kommunikation) der Unterpunkt Skype. Darüber lässt sich Skype mit Alexa verknüpfen. Voraussetzung ist die Anmeldung mit demselben Microsoft-Konto, das auch für Skype genutzt wird. Zur optimalen Nutzung von Alexa-Anrufen sollte zudem die aktuellste Skype-Version verwendet werden.

Zur Nutzung von Skype über Alexa lassen sich folgende Sprachbefehle verwenden:

  • "Alexa, rufe Mutter über Skype an"
  • "Alexa, Skype Mom"
  • "Alexa, nimm den Anruf entgegen"
  • "Alexa, rufe 206-555-0155 auf Skype an"

Diese Echo-Geräte sind mit Skype kompatibel

Über Skype sollen sich sowohl Skpe-Kontakte als auch Personen anrufen lassen, die nicht bei Skype angemeldet sind. In diesem Fall muss man Alexa die Telefonnummer laut vorlesen. Das neue Feature Skypen per Alexa wird nahezu von sämtlichen Echo-Lautsprechern unterstützt:

  • Amazon Echo (1. Generation)
  • Amazon Echo (2. Generation)
  • Amazon Echo Plus (1. Generation)
  • Amazon Echo Plus (2. Generation)
  • Amazon Echo Dot (2. Generation)
  • Amazon Echo Dot (3. Generation)
  • Amazon Echo Show (1. Generation)
  • Amazon Echo Show (2. Generation)
  • Amazon Echo Spot

Weitere Details finden sich online unter www.skype.com/de/alexa.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang