News

Amazon Wallet: Mit der Payment-App an die Ladenkasse

Still und heimlich hat Amazon die "Amazon Wallet" im Amazon Appstore sowie im Google Play Store platziert. Derzeit kann sie nur Kundenkarten verwalten, aber Kreditkarten werden bereits aufgeführt.

24.07.2014, 10:21 Uhr
Amazon© Amazon

Wenn jemand das Bezahlen von Einkäufen unkompliziert gemacht hat, dann Amazon mit seinem 1-click-Verfahren. Das reichte dem Onlinehändler lange Zeit, während andere versuchten, aus dem Smartphone eine elektronische Geldbörse zu machen. Doch jetzt hat Amazon still und heimlich die "Amazon Wallet" im Amazon Appstore sowie im Google Play Store platziert.

Karte scannen, Smartphone vorzeigen

Es handelt sich dabei allerdings noch um eine erste Version mit beschränkter Funktionalität. Mit der Betaversion können derzeit nur Kundenkarten von US-Unternehmen verwaltet werden, um Treuepunkte zu sammeln und Rabatte in Anspruch zu nehmen.

Dafür wird die Karte von der Amazon Wallet gescannt und als Barcode, QR-Code, Bild oder Nummer gespeichert. An der Kasse zeigt der Kunde dann einfach das Smartphone vor, der Code wird vom Lesegerät erfasst.

Kreditkartendaten sind bereits erfasst

Dass aus der Amazon Wallet auch eine richtige Payment-App werden soll, zeigt der Blick in die Onlineverwaltung unter amazon.com/wallet. Dort sind nicht nur die einzelnen Kundenkarten aufgelistet, sondern auch alle Bezahlarten, die unter amazon.com angegeben wurden.

Dies ist die Verbindung zum 1-click-Verfahren. Aus Sicherheitsgründen wird Amazon wohl weitere Hürden beim Bezahlen mit der Smartphone-App einbauen, um Missbrauch zu verhindern. Aber die Kreditkartennummern oder Bankverbindungen von Millionen Kunden bereits in der Datenbank zu haben, ist ein unschätzbarer Vorteil, den vielleicht noch die eBay-Tochter Paypal bieten kann.

Im Geschäft dann später mit der Wallet-App zu zahlen, hat auch für Amazons Onlinehandel einen Vorteil. Das Unternehmen lernt seine Kunden noch besser kennen und kann beim nächsten Besuch auf der Website ähnliche Produkte anbieten. Alles dient dem eigenen Umsatz.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang