News

Amazon stehen neue Streiks bevor: Verdi will Druck machen

Im Streit um den Abschluss eines Tarifvertrags bleiben die Fronten zwischen der Gewerkschaft Verdi und dem Online-Versandhändler Amazon verhärtet. Verdi will laut "Focus" weiter Druck machen und plant neue Streiks bei Amazon.

28.02.2014, 19:45 Uhr
Amazon© Amazon

Keine Entspannung in Sicht: Der Online-Versandhändler Amazon Deutschland und die Gewerkschaft Verdi haben weiterhin unterschiedliche Auffassungen über den Abschluss eines Tarifvertrages. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" droht Verdi Amazon daher mit neuen Streiks.

Verdi kündigt neue Streiks bei Amazon an

"Verdi wird weiter Druck machen, es wird erneut Streiks geben", zitiert das Magazin Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger. Seit einem Jahr würde Amazon es ablehnen, mit Verdi über die Anerkennung des Tarifvertrags für den Einzel- und Versandhandel zu verhandeln. Amazon selbst orientiert sich nach eigenen Angaben vielmehr an dem Tarifvertrag für die Logistikbranche.

Als Druckmittel gegen Amazon setzt Verdi auf erneute Streiks. Im vergangenen Jahr hatte Verdi mehrfach drei der bundesweit insgesamt neun Amazon-Logistikzentren bestreikt, selbst während des Weihnachtsgeschäfts kam es zu Arbeitsniederlegungen. Verdi hatte bereits zum Jahresanfang damit gedroht, die Streiks auf weitere Amazon-Standorte auszudehnen. Die Debatte um die Arbeitsbedingungen und das Feilschen um einen Tarifvertrag kratzen zwar am Image des Versandhändlers, doch das Unternehmen hat sich von den Aktionen bislang nicht groß beeindrucken lassen.

Kämpft Verdi vergebens?

Britta Rehder, Politik-Professorin der Universität Bochum bezweifelt denn auch eine nachhaltige Wirkung der für Verdi sehr aufwändigen Streikkampagnen. Das hätten in der Vergangenheit bereits ähnliche Aktionen der Gewerkschaft gegen die Arbeitsbedingungen bei Lidl oder bei Schlecker gezeigt.

Erschwerend kommt hinzu, dass Verdi offenbar nur wenig Rückhalt bei den Amazon-Beschäftigen hat. Anfang Januar rebellierten Amazon-Mitarbeiter gegen Verdi und distanzierten sich per Unterschriftenaktion von der Gewerkschaft und deren Forderungen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang