Online-Shopping

Amazon: Prime Day 2017 brach weltweit Verkaufsrekorde

Der Online-Händler Amazon hat eine Bilanz des Prime Day 2017 gezogen. Das 30-stündige Verkaufsevent exklusiv für Prime-Kunden sei der bislang erfolgreichste Verkaufstag in der Unternehmensgeschichte gewesen. Amazon gewann zudem viele neue Prime-Mitglieder.

Jörg Schamberg, 12.07.2017, 17:41 Uhr
Amazon© Amazon.com, Inc.

Seattle – Der diesjährige 30-stündige Prime Day am 10./11. Juli ist nach Angaben von Amazon.de der erfolgreichste Verkaufstag in der Geschichte des Online-Händlers gewesen. Besonders gefragt gewesen bei Kunden in Deutschland und Österreich seien die Amazon-eigenen Produkte wie Echo, Echo Dot und der Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung. Der vernetzte Lautsprecher Echo wurde beispielsweise für 99,99 Euro und somit 80 Euro günstiger als regulär angeboten.

Amzon verkauft in vielen Bereichen hohe Stückzahlen

Viele Kunden hätten sich aber auch für eine 15-monatige Playstation Plus Mitgliedschaft oder einen SodaStream-Wassersprudler entschieden. Am Prime Day seien über eine Million Artikel aus dem Bereich Fashion & Schuhe, über 900.000 Produkte aus dem Home-Bereich sowie über 800.000 Beauty-, Drogerie- und Health-Produkte verkauft worden. Zudem fanden über 600.000 Artikel aus dem Sportsegment sowie über 400.000 Spielwaren ihren Weg in den digitalen Warenkorb von Amazon. Die am Prime Day teilnehmenden Händler hätten ihre gesteckten Ziele teils sogar übertreffen und viele neue Kunden gewinnen können.

Amazon gewinnt viele neue Prime-Kunden

Amazon hatte den diesjährigen Prime Day in 13 Ländern durchgeführt. Die weltweiten Verkaufszahlen hätten die Ergebnisse von Shopping-Events wie Black Friday und Cyber Monday noch übertroffen. Am 11. Juni konnte Amazon mehr neue Prime-Kunden gewinnen als jemals zuvor in der Unternehmensgeschichte. Allerdings können Neukunden Amazon Prime 30 Tage lang unverbindlich testen. Etliche Nichtmitglieder dürften sich speziell zur Wahrnehmung der Prime Day Angebote angemeldet haben. Die Zahl der Prime-Mitglieder, die am 11. Juli Käufe getätigt hätten, lag nach Unternehmensangeben um über 50 Prozent höher im Vergleich zum Vorjahr.

Echo Dot weltweit meistverkaufter Artikel

Als meistverkaufter Artikel erwies sich weltweit Echo Dot. Die abgespeckte Echo-Variante war in Deutschland für 44,99 Euro statt 59,99 Euro erhältlich gewesen. Amazon Echo wurde in diesem Jahr global siebenmal häufiger verkauft gegenüber dem Prime Day 2016. Greg Greeley, Vice President Amazon Prime, bedankte sich bei den Kunden. Der Online-Händler wolle Prime auch zukünftig weiter ausbauen.

Mehr Details zur Prime-Mitgliedschaft, die 69 Euro pro Jahr kostet und Zugriff auf Dienste wie Prime Video, Prime Music und Prime Reading bietet, finden sich online unter www.amazon.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der Link ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern..

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang