Online-Händler

Amazon plant in den USA mehr als 100.000 neue Jobs

Amazon will rasant wachsen und stockt in den kommenden Jahren seine Vollzeitstellen in den USA auf. Der Online-Händler will bis 2018 100.000 neue Stellen schaffen.

Amazon © Amazon.com, Inc.

Seattle - Der weltgrößte Online-Händler Amazon will mehr als 100.000 neue Arbeitsplätze in den USA schaffen. Bis Mitte 2018 solle die Zahl der Vollzeitstellen im Land von 180.000 auf 280.000 erhöht werden, kündigte das Unternehmen am Donnerstag an. "Diese Jobs entstehen nicht nur in unserer Zentrale in Seattle oder im Silicon Valley - sondern auch im Kundenservice, Abwicklungszentren und Standorten in den lokalen Gemeinden im ganzen Land", verkündete Amazon-Chef Jeff Bezos.

Beflügelt Donald Trump den US-Arbeitsmarkt?

Der Konzern hat wegen seiner ambitionierten Wachstumspläne hohen Bedarf an Angestellten. Die Arbeitsplatz-Offensive des Shopping-Riesen bedeutet aber auch Wasser auf die Mühlen des künftigen US-Präsidenten Donald Trump, der im Wahlkampf einen Job-Boom versprochen hatte. Auch andere Unternehmen wie etwa die Autobauer Ford und Fiat Chrysler hatten jüngst angekündigt, Arbeitsplätze in den USA zu schaffen.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup