News

Amazon plant eigenen Musikdienst

Dem größten Player auf dem Online-Musikmarkt Apple möchte Amazon Gerüchten zufolge ernsthaft die Stirn bieten. Ein eigener Musikdienst mit Abo und ein MP3-Player sollen dabei helfen.

17.02.2006, 17:54 Uhr
Amazon© Amazon

Ein großes Stück vom "Online-Musikmarkt-Kuchen", davon scheint das Internetkaufhaus Amazon momentan zu träumen - zumindest wenn man den aktuell kursierenden Gerüchten Glauben schenkt.
AmaTunes und AmaPod?
Medienberichten zufolge plant Amazon einen eigenen Musikdownload-Dienst, der Apples "iTunes" direkt Konkurrenz machen soll. Das Zusammespiel der Downloadplattform "iTunes" mit dem hauseigenen Abspielgerät "iPod" hat die Rechnung zumindest für Apple aufgehen lassen und zu einem großen Erfolg für den Konzern geführt. Amazon scheint nun auf diesem Zug aufzuspringen und einen eigenen portablen MP3-Player anbieten zu wollen.
Im Detail soll sich der neue Musikdienst allerdings von Apples iTunes abheben. Laut einem Bericht der New York Times plant Amazon nicht, wie Apple jeden Song für 99 Cent anzubieten. Ein Abonnenten-Service soll das Herzstück des Angebots werden. Die Kunden sollen einen monatlichen Beitrag zahlen und dafür ihre MP3-Player unbegrenzt mit Musik füllen können. Die MP3-Player selbst würden extra für Amazon entwickelt und mit starken Preisnachlässen an die künftigen Abonnenten verkauft werden.
Made by Samsung?
Teil des Abo-Vorhabens sei auch, die MP3-Player vorab schon mit Musikstücken zu beladen. Das "Wall Street Journal" berichtete, dass als wahrscheinlichster Produzent der MP3-Player das südkoreanische Unternehmen Samsung Electronics genannt wurde. Das Unternehmen soll sich derzeit außerdem mit vier internationalen Musiklabels in Gesprächen über mögliche Kooperationen befinden.
Dem größten Player auf dem Online-Musikmarkt mit über 70 Prozent Weltmarkanteil möchte Amazon scheinbar ernsthaft Konkurrenz machen. Ein großes Vorhaben. Apple verklauft momentan nach eigenen Angaben rund drei Millionen Musikstücke pro Tag. Tendenz steigend.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang