Musik-Sprachsteuerung erweitert

Amazon Music: Alexa punktet ab sofort mit neuen Sprachbefehlen

Amazon Echo spielt jetzt auf Wunsch den neuen Song oder das neue Album des Lieblingskünstlers - der Name des jeweiligen Titels muss nicht mehr genannt werden. Zudem bringen weitere neue Sprachbefehle mehr Komfort.

Jörg Schamberg, 28.03.2017, 12:31 Uhr
Amazon EchoWunschmusik lässt sich dank verbesserter Sprachsteuerung von Amazon Echo jetzt einfacher finden.© Amazon.com, Inc.

Luxemburg – Amazon hat seine vernetzten Lautsprecher Amazon Echo und Echo Dot in Deutschland mit einer erweiterten Musik-Sprachsteuerung seiner digitalen Assistentin Alexa ausgestattet. Ab sofort sollen intuitive Sprachbefehle wie "Alexa, spiele die neue Single von Ed Sheeran" oder "Alexa, spiele das neue Album von Depeche Mode" nutzbar sein. Der Nutzer muss damit nicht mehr den konkreten Namen des neuen Songs oder Albums seines Lieblingskünstlers angeben.

Wunschmusik komfortabel per Sprachsteuerung finden

Mit Alexa sollen sich neben einem konkreten Titel oder Album auch Musikwünsche nach Stimmung, Tempo, Ära, Popularität oder Chronologie auswählen lassen. Sollen Kinder am Abend vor dem Schlafengehen beispielsweise mit entspannter Musik beruhigt werden, reiche dazu der Sprachbefehl "Alexa, spiele ruhige Kindermusik". Alexa soll zudem Musik aus einem bestimmten Jahrzehnt oder Jahr abspielen. Denkbar sind etwa Anfragen wie "Alexa, spiele David Bowie Songs aus den 80ern", "Alexa, spiele die Hits aus 1976" oder "Alexa, spiele Musik aus den 50ern".

Die neuen Musik-Sprachbefehle von Alexa im Überblick:

  • "Alexa, spiele die neue Single von Adel Tawil"
  • "Alexa, spiele das neue Album von Adele"
  • "Alexa, spiele die beliebtesten Songs von Katy Perry"
  • "Alexa, spiele Musik, die gute Laune macht" oder "Alexa, spiele ruhige Kindermusik"
  • "Alexa, spiele langsame Jazzmusik"
  • "Alexa, spiele die Hits von 2016"
  • "Alexa, spiele Robbie Williams aus den 90ern" oder "Alexa, spiele Rock aus den 80ern"

Weitere Musik-Sprachbefehle von Alexa:

  • "Alexa, spiele James Blunt"
  • "Alexa, spiele Tape von Mark Forster"
  • "Alexa, wie heißt dieser Song?" (der aktuell wiedergegebene Titel)
  • "Alexa, spiel Musik"

"Nie zuvor war es für Musikfans einfacher und intuitiver, die Musik zu finden, die man in einem bestimmten Moment hören möchte", sagt Steve Boom, Vice President Amazon Music. "Die Zeit, die unsere Kunden dem Musikhören widmen, ist Dank der innovativen Sprachsteuerung mit Alexa signifikant angestiegen", so Boom weiter.

Amazon Music oder Amazon Music Unlimited nutzen

Amazon Music bietet Prime-Abonnenten Zugriff auf eine Musik-Bibliothek mit rund 2 Millionen Titeln. Die Prime-Mitgliedschaft Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der Link ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern., die auch den Video-Streaming-Dienst Amazon Prime Video beinhaltet, kostet 69 Euro pro Jahr und lässt sich 30 Tage kostenlos testen. Wer eine größere Auswahl wünscht, kann Amazon Music Unlimited mit mehr als 40 Millionen Songs hinzubuchen. Prime-Mitglieder zahlen für den Musik-Streaming-Dienst 7,99 Euro pro Monat, Nicht-Prime-Mitglieder erhalten für 9,99 Euro pro Monat Zugriff auf den Musikkatalog. Bis zu sechs Familienmitglieder können das Musikangebot mit "Amazon Music Unlimited für Familien" für 14,99 Euro monatlich nutzen. Erfolgt der Zugriff lediglich über Amazon Echo oder Echo Dot, fallen nur 3,99 Euro monatlich an.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup