News

Amazon-Login ermöglicht künftig auch Zugang zu Apps, Webseiten und Spielen

Amazon-Kunden sollen sich künftig mit ihren Zugangsdaten auch auf anderen Partner-Webseiten einloggen können. Auch der Zugriff auf Apps und Games soll über den neuen Service "Login with Amazon" erfolgen.

29.05.2013, 18:34 Uhr
Amazon© Amazon

Das Internet bietet vielfältige Angebote und Dienste, doch viele erfordern ein Login mit entsprechendem Kennwort und Passwort. Für Internetnutzer ist es nicht leicht, da immer den Überblick über ihre Zugangsdaten zu behalten. Der Online-Versandhändler Amazon will den Zugang zu Webseiten künftig vereinfachen: Am Mittwoch kündigte der US-Konzern das neue Angebot "Login with Amazon" an.

Amazon hat vor allem Entwickler im Fokus

Statt sich mehrere Passwörter für diverse Internetseiten merken zu müssen, sollen die rund 200 Millionen aktiven Amazon-Kunden ihre Amazon-Zugangsdaten künftig auch für den Zugriff auf andere Webseiten, Apps und Games nutzen können. Kunden sollen bei Nutzung des Amazon-Logins wählen können, einige Informationen ihres Amazons Kontoprofils auch den jeweiligen Entwicklern und Webseitenbetreibern mitzuteilen. Der neue Service soll sich leicht integrieren lassen und basiert auf dem OAuth 2.0 Authorisierungs-Framework. Code-Beispiele, SDKs für Android und iOS sowie weitere Details hält Amazon online unter login.amazon.com bereit.

Ein solches Angebot ist nicht neu, eine alternative Login-Möglichkeit beispielsweise mit den Facebook-Zugangsdaten bieten bereits etliche Internetseiten an. Vielmehr ist der neue kostenlose Login-Service ein weiterer Baustein für Amazons Vorhaben, ein umfassendes eigenes Ökosystem für Entwickler bereitzustellen, die über Amazons Plattformen Apps und Spiele entwickeln, vermarkten und verkaufen sollen.

Kunden nutzen Amazon-Login bereits bei Amazon-Tochtergesellschaften

Der vereinfachte Zugang zu Webseiten und Apps soll sich für die Betreiber und Entwickler auszahlen. Amazon führt die Beispiele seiner Tochtergesellschaften Zappos und Woot an, die "Login with Amazon" bereits einsetzen. 40 Prozent der neuen Zappos-Kunden loggen sich bereits mit ihren Amazon-Zugangsdaten ein. Bei Woot wird das Amazon-Login zweimal so häufig genutzt wie die Logins von sozialen Netzwerken.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang