Kampf mit Netflix

Amazon investiert 2017 rund 4,5 Milliarden US-Dollar in Prime Video

Amazon und Netflix wollen mit Milliardeninvestitionen in Inhalte Kunden für ihre Video-Streaming-Dienste gewinnen. Amazon rückt bei der Höhe der Investitionen näher an Netflix heran und engagiert sich nun auch im Sport-Bereich.

Jörg Schamberg, 10.04.2017, 11:53 Uhr
Amazon Prime Video© Amazon.com, Inc.

Karlsruhe – Der Online-Händler Amazon investiert im Kampf mit dem Konkurrenten Netflix weiter kräftig in seinen Video-Streaming-Dienst Prime Video. Laut Bericht von Business Insider mit Bezug auf Analysten von JPMorgan will Amazon 2017 angeblich rund 4,5 Milliarden US-Dollar in Video-Inhalte stecken.

Investitionen: Der Abstand von Amazon Prime zu Netflix schrumpft

Damit rücke Amazon näher an Netflix heran. Allerdings hat Netflix für dieses Jahr ein Budget in Höhe von 6 Milliarden US-Dollar eingeplant. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr gab der unter anderem für Serien wie "Games of Thrones" bekannte Programmanbieter HBO rund 2 Milliarden US-Dollar für Inhalte aus.

Amazon Prime Video ist seit Dezember 2016 in über 200 Ländern verfügbar. Der Online-Händler will zunehmend mit eigenen Inhalten punkten. Alleine die Auto-Show "The Grand Tour", die neben "The Man in the High Castle" in den meisten Ländern zu den beliebtesten Eigenproduktionen zählt, ließ sich Amazon 250 Millionen US-Dollar kosten.

Amazon sichert sich Rechte an NFL-Spielen

Amazon engagiert sich auch stärker im Bereich Sport. Mit der NFL vereinbarte der US-Konzern einen Deal in Höhe von 50 Millionen Dollar. Amazon kann künftig exklusiv für Abonnenten von Prime Video zehn Donnerstagsspiele der NFL streamen.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup