News

Amazon: Fire OS 3.1 für neues Kindle HD sowie Kindle HDX 7 und 8.9 veröffentlicht

Amazon hat ein Software-Update für die neuen Tablet-Modelle Kindle Fire HD und HDX 7 respektive 8.9 veröffentlicht. Das auf Google Android basierende Fire OS 3.1 bringt einige neue Features, Fehlerkorrekturen und Verbesserungen.

19.11.2013, 12:14 Uhr
Amazon© Amazon

Amazon hat ein Software-Update für die neuen Tablet-Modelle Kindle Fire HD und HDX 7 respektive 8.9 veröffentlicht. Das auf Google Android basierende Fire OS 3.1 bringt einige neue Features, Fehlerkorrekturen und Verbesserungen.

Goodreads-Anbindung & Second-Screen-Feature

Fire OS 3.1 integriert unter anderem einen Direktzugriff auf die zu Amazon gehörende Literatur-Community Goodreads auf der sich Leser über Bücher austauschen können. Nutzer haben nun während der Lektüre auf ihrem Kindle-Tablet unter anderem die Möglichkeit, Freunden ihre Lieblingszitate mitzuteilen, Empfehlungen auszusprechen oder Bücher zu bewerten. Eine separate Goodreads-App wird nicht mehr benötigt.

Ebenfalls neu ist eine Second Screen-Funktion, mit der sich ein kompatibler Fernseher als Hauptbildschirm für die Wiedergabe von Filmen verwenden lässt. Auch kann das Tablet auf diese Weise etwa als Fernbedienung oder zusätzliche Surfstation genutzt werden. Einsetzen lässt Second Screen laut Amazon allerdings zunächst nur mit TV-Geräten von Samsung sowie über Sonys PlayStation 3. Bis Jahresende soll zudem die neue PlayStation 4 unterstützt werden.

Einsatz in Unternehmen möglich

Weitere Verbesserungen zielen auf die Nutzung der Flachrechner in Firmenumgebungen. So ist es mit OS-Version 3.1 erstmals möglich, auf gesicherte Drahtlosnetzwerke von Unternehmen sowie Business-Anwendungen wie SharePoint zuzugreifen. Auch liefert das Update Clients für VPN-Verbindungen beziehungsweise die Zertifikate-Verwaltung via SCEP (Simple Certificate Exchange Protocol) und ermöglicht das Surfen auf geschützten Intranet-Seiten mit dem Silk-Browser. Darüber hinaus bietet es spezifische Schnittstellen für die Geräteverwaltung über MDM-Systeme (Mobile Device Management).

Zu den übrigen Neuerungen zählen Cloud-Sammlungen zum Ordnen und Sortieren von Büchern, Zeitungen, Magazinen oder Apps, die sich anschließend auf mehreren Kindle-Geräten synchronisieren lassen, eine online- sowie offline-basierte Spracheingabe, die Möglichkeit, länger nicht genutzte Inhalte mit einem Klick zu archivieren und das drahtlose Drucken von Bildern, E-Mails, PDF-Dateien, Kontakten, Kalendereinträgen oder Dokumenten. Verbessert wurden darüber hinaus Hilfen für seh- und hörgeschädigte Nutzer, die allgemeine Performance und die Akkulaufzeit.

Download und Installation von Fire OS 3.1 erfolgen automatisch innerhalb der nächsten Wochen über die integrierte OTA-Schnittstelle (Over the Air). Instruktionen und Dateien für ein manuelles Update stehen ab sofort unter www.amazon.com/kindlesoftwareupdates zur Verfügung.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang