News

Amazon eröffnet neuntes Logistikzentrum bei Berlin

Trotz Warnstreiks und Protesten ist Online-Händler Amazon weiter auf Expansionskurs. In Brieselang soll noch in diesem Jahr ein weiters Logistiklager seine Türen öffnen.

17.06.2013, 15:49 Uhr
Amazon© Amazon

Trotz trüber Schlagzeilen ist Onlinehändler Amazon offenbar weiterhin auf Erfolgskurs: Der Versandhändler eröffnet in Brieselang bei Berlin ein Logistikzentrum mit zunächst 100 Arbeitsplätzen. Losgehen soll es noch im dritten Quartal dieses Jahres. Innerhalb der nächsten drei Jahre sollen 1.000 feste Plätze und 2.000 saisonale entstehen, letztere bevorzugt zur Großkampfzeit um Weihnachten.

Ver.di fordert Tarifgehalt

Der Standort Brieselang liegt 40 Kilometer von Berlin entfernt und stellt das neunte Standbein des US-Konzerns in Deutschland dar. 40.000 Quadratmeter umfasst das Lager, erweiterbar auf 65.000 Quadratmeter, so das Unternehmen. Bedient wird die gesamte Produktpalette des Konzerns. Amazon beschäftiget nach eigenen Angaben 9.000 Mitarbeiter in Deutschland.

Amazon geriet mehrfach wegen seiner Lohnpolitik ins Fadenkreuz der Kritik. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di macht Druck: In Bad Hersfeld und Leipzig ruhte am Montag die Arbeit. Die Gewerkschaft fordert einen Tarifvertrag mit Löhnen auf Niveau der Einzel- und Versandhandelsbranche sowie Zuschlägen für Sonn- und Feiertagsarbeit plus Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Bislang nutzt Amazon ein eigenes Vergütungssystem mit standortabhängigen Gehältern und lehnt Tarifgespräche ab.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang