News

Amazon.de: Bücher probelesen

Beim Online-Buchhänder ist es nun möglich den Inhalt von Büchern zu durchsuchen und darin zu blättern.

24.07.2005, 09:16 Uhr
Amazon© Amazon

Bücher online einzukaufen ist schnell und einfach - vorrausgesetzt man weiß, was man will. Wer durch die Texte blättern und stöbern möchte, ist jedoch im normalen Buchladen besser aufgehoben. Doch das will Amazon.de, Deutschlands größter Online-Buchhändler, jetzt mit der "Search Inside"-Funktion ändern. Sie erlaubt es im gesamten Text von Büchern zu suchen und ausgewählte Seiten durchzublättern.
Durchblättern möglich
Die "Search Inside"-Ergebnisse tauchen bei der Suche in einer eigenen Spalte auf. In den Ergebnissen sind Textauszüge zu sehen, in denen der gesuchte Begriff vorkommt. Ein Klick darauf zeigt die gesamte Seite des Buches an und erlaubt es vor- und zurückzublättern. Dies soll helfen, den Kontext des Suchbegriffs zu erkennen. Doch auch ohne bestimmten Suchbegriff lassen sich das Inhaltsverzeichnis und einige Seiten eines Buches anschauen.
Bislang funktioniert die Volltextsuche noch nicht bei allen Büchern. Damit der Inhalt der Bücher durchsucht werden kann, müssen die Verlage dafür ihre Zustimmung geben. Amazon gibt an, dass das Scannen einen Buches etwa sechs bis zwölf Wochen dauert bis es in den Suchergebnissen angezeigt werden kann. Trotz Copyright-Bedenken hat die neue Suchmöglichkeiten den Vorteil, dass Verleger und Amazon dieselben Absichten haben: beide wollen mehr Bücher verkaufen.
Nicht jeder darf stöbern
In den Genuss der neuen Suchtechnologie kommen allerdings nur Amazon-Kunden, die schon mindestens einmal ein Produkt beim Onlineshop gekauft haben. Dies soll dem Schutz der Texte dienen. Ein Buch komplett durchzublättern ist ohnehin nicht möglich - das ist dann wohl doch nur im guten alten Buchladen machbar.

(Christopher Bach)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang