News

altnetsurf erstattet Preispanne bei X-Mas-Special

Leider liest nicht jeder onlinekosten.de. Das wurde wiederum einigen Kunden von altnetsurf zum Verhängnis, die zu lang über den X-Mas-Tarif surften.

13.01.2006, 13:16 Uhr
ISDN© Daniel Kühne / Fotolia.com

Leider liest nicht jeder onlinekosten.de. Das wurde wiederum einigen Kunden von altnetsurf zum Verhängnis. Wer sich nur über die Webseite von altnetsurf informiert hat, könnte von einer Preisänderung zu spät erfahren haben.
Kleine Panne, große Wirkung
Es geht dabei um das beliebte X-Mas-Special zum Preis von 0,09 Cent pro Minute ohne Einwahlgebühr. Am 5. Januar wurde der Preis auf 3,99 Cent/Min. angehoben. Einige Nutzer haben davon leider zu spät Wind bekommen. Mehrere Leser beklagten sich bei onlinekosten.de darüber, dass altnetsurf die Preisänderung erst am 5. Januar um 10 Uhr online stellte, obwohl sie schon ab 0 Uhr gültig war. Wer die einschlägige Presse verfolgt hat, wusste zwar von der Verteuerung des Zugangs. Alle anderen haben jedoch erst etwa 10 Stunden nach Inkrafttreten der neuen Konditionen davon erfahren. Bei 10 Stunden Surfdauer entspricht dies einem zu viel berechneten Betrag in Höhe von circa 24 Euro.
Rückerstattung bei Reklamation
onlinekosten.de hat daraufhin bei altnetsurf nachgehakt. Laut Geschäftsführer Frederik P. Müller seien technische Probleme an diesem Malheur schuld. Dies führte zu der verzögerten Veröffentlichung. "In der Regel machen wir dies bei Tarifänderungen immer einen Tag vorher", beteuert altnetsurf. Es stehe allerdings außer Frage, dass altnetsurf "natürlich den Differenzbetrag den Kunden gutschreiben, die am 05.01.06 zwischen 00:00 Uhr und 10:21 Uhr mit dem X-Mas-Tarif im Internet gewesen sind." Betroffene Kunden müssen sich mit ihrer Reklamation an rechnung@altnetsurf.de wenden.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang