News

Alice verliert 19.000 DSL-Kunden

Insgesamt standen Ende März knapp 2,33 Millionen DSL-Kunden bei Alice unter Vertrag. Die Zahl der Mobilfunk-Kunden legte um 23.000 zu.

07.05.2009, 15:34 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Während die Deutsche Telekom mit einem ordentlichen DSL-Neukundenplus in das Jahr gestartet ist, muss sich die Hansenet-Marke Alice DSL mit einem rückläufigen Kundengeschäft im Breitband-Segment zufrieden geben. Zwischen Januar und März verlor der Hamburger Konzern 19.000 Breitband-Kunden. Das geht aus den am Donnerstag vorgelegten Geschäftszahlen für das erste Quartal hervor.
Mobilfunk-Angebote finden Anklang
Ende März standen bei Alice demnach knapp 2,33 Millionen DSL-Kunden unter Vertrag. Knapp 1,75 Millionen davon nutzen ein Komplettpaket, knapp 580.000 ein Whole- oder Resale-Produkt. Ende März 2008 standen 1,52 Millionen Alice-Kunden 855.000 Whole- und Resalekunden gegenüber. Die Zahl der Mobilfunk-Kunden von Alice Mobile legte während der ersten drei Monate des laufenden Jahres um 23.000 auf 628.000 zu.
Der Umsatz von Hansenet reduzierte sich im Jahresvergleich um 5,7 Prozent. Wurden im ersten Quartal 2008 noch 303 Millionen Euro umgesetzt, waren es im ersten Quartal dieses Jahres 286 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen blieb konstant bei 59 Millionen Euro. Bis zum Jahresende soll die Marktposition mindestens auf aktuellem Niveau gehalten werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang