News

Alice tanzt sich weiter nach oben

Hansenet ist mit seiner DSL-Marke Alice weiterhin erfolgreich. Die Kundenzahl stieg im dritten Quartal auf 2,24 Millionen.

09.11.2007, 13:48 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Vanessa Hessler kann weiter fröhlich und entspannt mit schwarzem Kleid und umschlungen von einem roten Band über die Bildschirme der Republik tanzen. Das Model ist erfolgreiche Werbeikone für die DSL-Marke Alice des Hamburger Telekommunikationsunternehmen Hansenet. Wie die nun präsentierten Zahlen für das dritte Quartal 2007 zeigen, kann Alice mit positiven Ergebnissen aufwarten.
Umsatz verdoppelt
Im Vergleich zu 2006 konnte Hansenet in den ersten drei Quartalen 2007 mit 767 Millionen Euro seinen Umsatz mehr als verdoppeln. Auch der erwirtschaftete Ertrag vor Zinsen, Steuern und Abgaben (EBITDA) wuchs um 99 Prozent auf 197 Millionen Euro, im Vorjahr betrug dieser noch 99 Millionen Euro.
64.000 mehr DSL-Kunden
Der DSL-Provider erfreut sich bei den Kunden auch wegen seiner nur vierwöchigen Vertragsbindung immer noch steigender Beliebtheit. Betrug die Zahl der Alice-DSL Kunden Ende September 2006 nur 840.000, so konnte Hansenet seinen Kundenbestand auf 2,24 Millionen Kunden am Ende des dritten Quartals 2007 ausbauen. Dies ist ein Zuwachs um 167 Prozent. Im Vergleich zum vorhergenden zweiten Quartal 2007 wuchs die Kundenzahl jedoch nur noch um 64.000. Eine zunehmende Sättigung des deutschen DSL-Marktes spürt auch Alice. Das enorme Kundenwachstum verdankt Alice zu großen Teilen auch der Übernahme des DSL-Geschäfts von AOL Deutschland. Nach Unternehmensangaben verlaufe die Integration der AOL Kunden sehr erfolgreich. Bei einem Blick in das o2 bietet Alice seinen Kunden außerdem eine Mobilfunkoption an. Netzintern können Alice-Kunden kostenlos mobil telefonieren, in andere Netze fallen 15 Cent an. In diesem Bereich konnten rund 100.000 neue Kunden gewonnen werden. Insgesamt telefonieren mittlerweile 207.000 mobil über Alice.
Wachstum durch Ausbau von Alice homeTV
Hansenet Geschäftsführer Harald Rösch sieht sein Unternehmen für die Zukunft "sehr gut aufgestellt". Hansenet baut in Hamburg gerade ein eigenes Glasfasernetz auf. Bis Ende 2007 soll die Zahl der Städte, in denen Internetfernsehen (IPTV) über Alice homeTV verfügbar ist, von 100 auf 150 erweitert werden.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang