News

Alice DSL wird Hauptsponsor vom FC St. Pauli

Zunächst bis zum Saisonende wird der Hamburger DSL-Anbieter den ebenfalls in der Hansestadt heimischen Kult-Club unterstützen.

02.02.2010, 15:38 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Alice betritt Neuland. Künftig wird die DSL-Marke von HanseNet noch stärker in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rücken. Denn wie am Dienstag in Hamburg bekannt gegeben wurde, wird Alice neuer Hauptsponsor des Fußball Zweitligisten FC St. Pauli, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiert.
Vertrag bis Saisonende
Zunächst läuft das Engagement nur bis zum Ende der laufenden Saison. Das liegt nach Auskunft eines Unternehmenssprechers auch daran, dass o2 als neue Alice-Muttergesellschaft in Verhandlungen über langfristige Sponsoring-Aktivitäten mit einbezogen werden muss. Über finanzielle Details des Sponsoring-Vertrags wurde von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart. Sie sollen sich aber "im handelsüblichen Rahmen" bewegen.
"Hamburg liegt uns am Herzen, hier hat für Alice alles angefangen und seit Jahren sind wir Marktführer. Deshalb wollen wir den Hamburgern dieses Jahr etwas zurückgeben und fördern eine ganze Reihe von Projekten im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich. Was würde da besser passen als den Hamburger Kiezklub FC St. Pauli in seinem Jubiläumsjahr zu unterstützen?", sagte Alice-Marketing-Chef Michelle Novelli am Dienstag bei der Vorstellung.
Alice-Helden-Banner geplant
Alice will dem Verein aber nicht nur finanziell zur Seite stehen, sondern auch etwas für die Fans tun. Um im Stadion die Lücke der abgerissenen Haupttribüne zu schließen, soll ein großes Helden-Banner mit einer Jahrhundert-Elf des Vereins erstellt werden. Gewählt wird diese Mannschaft von den Pauli-Fans, abgestimmt wird über jede Spielerposition. "Das Alice Helden-Banner ist erst der Auftakt. Wir haben im Rahmen der Partnerschaft mit dem FC St. Pauli und darüber hinaus in Hamburg in 2010 einiges vor", verspricht Novelli.
Für den Kult-Club vom Kiez ist die Partnerschaft mit einem DSL-Anbieter unterdessen nichts Neues. Bis Ende Juli 2009 hatte der FC St. Pauli mit der Telekom-Tochter congstar als Hauptsponsor zusammengearbeitet. Seinerzeit flossen pro Saison geschätzte 1,4 Millionen Euro in die Vereinskassen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang