News

Alice: ADSL2(+) weiter ausgebaut

Noch mehr Städte können sich ab sofort über die Verfügbarkeit von ADSL2(+) freuen.

26.12.2005, 14:04 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Im Oktober startete HanseNet mit der ADSL2(+)-Option "Deluxe" ein bis dahin in Deutschland konkurrenzloses Angebot. Heute bezeichnet sich Alice mit 16 ausgebauten Städten als den größte ADSL2(+)-Anbieter auf dem deutschen Markt.
Mehr Städte
Die 16-Megabit-Leitung ist neben Hamburg, Lübeck und Rostock seit Heiligabend nämlich auch in Lüneburg, Berlin, Frankfurt/Main, Stuttgart, München, Rostock, Karlsruhe, Offenbach, Mülheim/Oberhausen, Essen, Dortmund, Wuppertal und Solingen zu haben.
16 zum Preis von 6 MBit/s
Mit einem Downstream von bis zu 16 MBit/s und 600 KBit/s im Upstream ist die neue zubuchbare Bandbreite besonders für größere Datenmengen geeignet. Das Alice-Produkt inklusive der Option Deluxe kostet im Monat 49,90 Euro Grundgebühr. Dazu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 99,90 Euro. Damit zahlt der Kunde für den 16 MBit-Tarif inklusive Telefonanschluss monatlich genauso viel wie für den 6-Megabit-Zugang Alice Super 6000 flat.
Wer den Anschluss noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres beauftragt, spart darüber hinaus das normalerweise zusätzlich anfallende Bereitstellungsentgelt von 159,90 Euro.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang