Individuelle Stimmprofile

Alexa kann nun mehrere Stimmen unterscheiden

Per Update spendiert Amazon seiner digitalen Sprachassistentin Alexa eine neue Fähigkeit. Alexa soll künftig mehrere Benutzer an ihren Stimmen erkennen können. Damit lässt sich Alexa personalisierter nutzen.

Amazon Echo© Amazon.com, Inc.

Seattle – Die unter anderem in Amazons smartem Lautsprecher Echo integrierte Sprachassistentin Alexa soll künftig verschiedene Benutzer an ihrer Stimme unterscheiden können. Das neue Feature der personalisierten Stimmerkennung stehe zunächst in den USA nach einem Update bereit, das laut Bericht von "Techcrunch" in den kommenden Tagen ausgerollt werden soll.

Individuell zugeschnittene Alexa-Dienste dank Stimmprofilen

Alexa könne durch die neuen Stimmprofile etwa den Nachrichtenversand sowie das Vorlesen von Nachrichten gezielt für bestimmte Familienmitglieder durchführen. Auch individuelle Musikvorschläge für die einzelnen Alexa-Nutzer innerhalb eines Haushalts seien nun realisierbar. Zudem lassen sich personalisierte Anrufe zwischen Echo-Geräten führen.

Stimmentraining für Alexa

Vorher muss Alexa allerdings auf die einzelnen Stimmen trainiert werden. Dazu lassen sich in der Alexa-App Stimmprofile für die einzelnen Alexa-Nutzer anlegen. In den Einstellungen findet sich dazu in der englischsprachigen Version der App der Punkt "Your Voice". Zum Anlernen von Alexa müssen zehn vorgegebene Beispielsätze gesprochen werden.

Mit der individuellen Stimmerkennung zieht Amazon mit Google gleich. Google Home kann bereits seit dem Frühjahr bis zu sechs verschiedene Stimmen unterscheiden.

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang