Mobile Hardware

Aldi: LTE-Tablet und Notebooks von Medion ab 25. Oktober erhältlich

Medion beliefert die bundesweiten Aldi-Filialen ab dem 25. Oktober mit einem Android-Tablet mit 10,1 Zoll Display. Nur bei Aldi Süd stehen außerdem zwei Medion Akoya-Notebooks mit 15,6-Zoll-Display, SSD und 1-Terabyte-Festplatte zur Wahl.

Aldi süd© ALDI SÜD

Essen – In der kommenden Woche bringt der Lebensmitteldiscounter Aldi wieder mobile Technikprodukte von Medion in seine Filialen. Sowohl bei Aldi Süd als auch bei Aldi Nord ist ab 25. Oktober 2018 das Android-Tablet Medion P10610 mit 10,1 Zoll großem Full-HD-Display erhältlich. Bei Aldi Süd wird es ab 25. Oktober zusätzlich die Notebooks Medion S6625 sowie Medion S6425 geben, die jeweils über einen 15,6 Zoll großen Bildschirm verfügen.

Medion-Tablet P10610: Mobil surfen mit LTE-Speed

Medion Lifetab P10610 Das Medion-Tablet Lifetab P10610.© Medion AG

Das in ein Metallgehäuse gekleidete Tablet Medion Lifetab P10610 kommt mit Android 8.1 Oreo, Qualcomm Snapdragon 430 Octa-Core-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher sowie Unterstützung für LTE mit bis zu 150 Mbit/s, WLAN AC, Bluetooth 4.2 und GPS daher. Der interne Speicher von 32 GB lässt sich per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern.

Die Hauptkamera mit Autofokus löst mit 8 Megapixel auf, Die Frontkamera für Videochats und Selfies kommt auf 2 Megapixel. Der Akku mit einer Kapazität von rund 7.000 mAh soll eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden bieten. Dank Qualcomm Quick Charge 3.0 soll eine komplette Aufladung des Akkus in weniger als drei Stunden möglich sein.

Das rund 580 Gramm wiegende Tablet Medion P10610 gibt es ab Donnerstag, 25. Oktober 2018, bundesweit in allen Aldi-Filialen zum Preis von 199 Euro. Inklusive ist ein ALDI TALK Starter-Set mit zehn Euro Startguthaben.

Zwei Medion-Notebooks mit SSD und 1-TB-Festplatte bei Aldi Süd

Medion Akoya S6625 Das Notebook Medion Akoya S6625 gibt es bei Aldi Süd für 799 Euro.© Medion AG

Wer stattdessen mit einem Notebook liebäugelt, hat bei Aldi Süd die Wahl zwischen zwei Medion-Modellen. Diese unterscheiden sich in Ausstattung und Preis. Das Medion Akoya S6625 im Aluminiumgehäuse bietet ein 15,6 Zoll großes Full HD-Display mit IPS-Technologie und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Als Prozessor wurde ein Intel Core i7-8550U Prozessor (1,8 GHz bis zu 4,0 GHz) verbaut, dem 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Für die Grafik ist eine NVIDIA GeForce 940MX mit 2 GB Grafikspeicher zuständig. In dem Notebook findet sich sowohl eine 256 GB große SSD als auch eine 1.000 GB große Festplatte. Drahtlos ins Netz geht es per WLAN AC, unterstützt wird zudem Bluetooth 4.1.

Zur weiteren Ausstattung gehören zwei für Dolby Audio zertifizierte Lautsprecher, eine integrierte HD Webcam und ein Mikrofon. An Anschlüssen bietet das Medion-Notebook einen Gigabit-LAN-Port, 2 x USB 3.1, 1 x USB 2.0 sowie einen HDMI-Anschluss. Außerdem ist ein SD-Kartenleser integriert. Der Li-Polymer-Akku mit drei Zellen kommt auf eine Leistung von 44 Wh. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home vorinstalliert. Inklusive Akku bringt das Notebook rund 2,02 Kilogramm auf die Waage.

Das Medion Akoya S6625 bietet Aldi Süd ab 25. Oktober für 799 Euro an.

Alternativ hält Aldi Süd zum gleichen Zeitpunkt für 599 Euro das Medion Akoya S6426 mit 15,6 Zoll großem Display mit IPS-Technologie bereit. Gekleidet ist es ebenfalls in ein Aluminiumgehäuse. Das Notebook soll mit 128 GB großer SSD sowie einer 1.000 GB großen Festplatte punkten. Als Prozessor kommt der stromsparende Intel Core i5-8250U der achten Generation zum Einsatz. Die Taktfrequenz lässt sich auf bis zu 3,4 GHz erhöhen, die Größe des Arbeitsspeichers liegt bei 8 GB. Surfen im Internet kann per schnellem WLAN AC erfolgen, unterstützt wird zudem Bluetooth 4.1.

Die integrierte HD-Frontkamera lässt sich für Chats und Videokonferenzen nutzen, den Sound liefern zwei Dolby Audio zertifizierte Lautsprecher. Wie bei dem 200 Euro teureren Medion-Notebook finden sich auch beim Medion Akoya S6426 2 x USB 3.1, 1 x USB 2.0, 1 x HDMI, ein SD-Kartenleser sowie ein Gigabit-LAN-Port. Medion hat Windows 10 Home vorinstalliert.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang