News

Alcatel und Intel starten WiMAX-Zugang

Gemeinsame Entwicklungsarbeit wurde bereits beschlossen. Start soll im Jahr 2006 erfolgen.

15.02.2005, 17:01 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Das französische Elektronik-Unternehmen Alcatel und der US-Chiphersteller Intel wollen gemeinsam einen drahtlosen WiMAX-Internet-Zugang entwickeln.
Wie Alcatel heute auf der Branchenmesse 3GSM World Congress in Cannes mitteilte, soll die Technologie ab Mitte 2006 einsetzbar sein. Das WiMAX-Netz werde auf Notebooks mit dem Intel-Chip Centrino zugeschnitten, so die offizielle Mitteilung.
WLAN oder WiMAX?
WiMAX (Worldwide interoperability for Microwave Access) ist eine drahtlose Übertragungstechnik, mit der Daten deutlich schneller als mit dem bislang gängigen Standard WLAN (Wireless Local Area Network) übertragen werden können. Darüber hinaus bietet WiMAX die Möglichkeit, Entfernungen bis zu 50 Kilometer drahtlos zu überbrücken. Dagegen funktionieren WLAN-Hotspots nur innerhalb kleiner Radien.
Weitere Informationen zum Thema WiMAX können Sie in einem umfangreichen Special nachlesen, das onlinekosten.de für Sie bereitgestellt hat.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang