Handys

Alcatel Pop S Serie – Discount-Smartphones mit LTE

Alcatel will mit neuen LTE-Smartphones aus der so genannten Pop S-Familie vor allem preissensible Kunden ansprechen. Wir stellen die drei auf dem MWC neu präsentieren Geräte im Detail vor.

24.02.2014, 13:22 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Alcatel Onetouch hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona nicht nur neue Android-Smartphones im Gepäck, sondern auch neue Einsteiger-Smartphones. die in LTE-Netzen funken können. Die neuen Geräte der so genannten Pop S-Serie wurden speziell für Einsteiger entwickelt, die nicht viel Geld für ein neues Smartphone ausgeben wollen, aber trotzdem schnell im Internet surfen möchten.

Alcatel Pop S3

Das kleinste der drei neuen Smartphones wurde Pop S3 getauft und verfügt über ein 4 Zoll großes WVGA-Display, kann also keine HD-Inhalte darstellen. Der integrierte Quad-Core Prozessor arbeitet mit einer Taktrate von 1,2 Gigahertz, mobile Internetverbindungen in LTE-Netzen sind mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream möglich. Die auf der Rückseite in das Gehäuse integrierte Kamera löst mit 5 Megapixeln auf und kann Full HD-Videos aufnehmen. Für Individualisten hat Alcatel fünf bunte Rückcover in den Lieferumfang des knapp 10 Millimeter dicken Smartphones gepackt.

Alcatel Pop S7

Eine etwas bessere Display-Auflösung liefert das nur rund neun Millimeter dicke Pop S7. Bei einer diagonalen Abmessung von 5 Zoll kann der Bildschirm 960 x 540 Pixel darstellen. Das Gerät erlaubt ebenfalls Internetdownloads mit bis zu 150 Mbit/s, lässt sich aber natürlich auch in GSM- und UMTS-Netzen verwenden. Der Quad-Core Prozessor ist bei diesem Smartphone mit 1,3 Gigahertz getaktet, einer 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite steht auf der Vorderseite eine VGA-Kamera für Videotelefonate zur Verfügung.

Alcatel Pop S9

Das aktuell am umfangreichste LTE-Smartphone der Pop-S-Familie aus dem Hause Alcatel hört auf den Namen Pop S9 und kommt mit einem 5,9 Zoll großen HD-fähigen Touchscreen daher. Der integrierte Prozessor arbeitet mit vier Kernen zu je 1,2 Gigahertz und an der dünnsten Stelle ist das Smartphone nur 8,5 Millimeter dick. Die beiden integrierten Kameras lösen mit 8 Megapixel auf der Rück- und 2 Megapixeln auf der Vorderseite auf.

Zu welchem Preis und wann die neuen, in verschiedenen Farben offerierten LTE-Smartphone in den Handel kommen werden, ließ Alcatel Onetouch zur Präsentation am Montag zunächst offen. Gemessen an der Ausstattung dürften sie aber nicht allzu teuer werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang