Handys

Alcatel One Touch 565: Neue live!-Maschine

Neues Triband-Kamerahandy exklusiv bei Vodafone ab 1 Euro erhältlich.

09.02.2005, 08:50 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Rund einen Monat vor Beginn der CeBIT scheint nun doch noch einmal Bewegung auf den Mobiltelefonmarkt zu kommen. Nach den Neuvorstellungen von Samsung und Motorola kommt nun auch der französische Hersteller Alcatel mit einem neuen Modell daher. Allerdings gibt es das One Touch 565 nur exklusiv in den Filialen von Vodafone.
Einfache Kamera
Das 107 mal 21 mal 48 Millimeter große und 93 Gramm schwere Handy ergänzt das Angebot an live!-Handys und hat entsprechend eine VGA-Kamera mit an Bord. Neben der Aufnahme von Fotos bietet die Cam auch die Möglichkeit, Videos zu drehen und Serienbild-Aufnahmen zu schießen. Die Kamera arbeitet mit einer Auflösung von 640 mal 480 Pixeln und bietet zusätzlich einen sechsfachen Digital-Zoom.
Freisprecheinrichtung integriert
Die aufgenommenen Fotos und Videos können auf dem 128 mal 160 Pixel großen TFT-Display betrachtet werden. Bis zu 65.536 Farben können auf dem Bildschirm dargestellt werden. Zugang zum Internet ist via WAP 2.0 beziehungsweise GPRS der Klasse 10 möglich. Ebenso wenig muss auf Java, Infrarot-Schnittstelle und eine integrierte Freisprecheinrichtung verzichtet werden. Auffällig im Übrigen: Die abgerundeten Kanten und der leicht nach links versetzte Menü-Key.
Ab 1 Euro erhältlich
Ohne Vertrag kostet das OT 565, das im Standby-Betrieb bis zu 285 Stunden und im reinen Sprechbetrieb bis zu 7,5 Stunden genutzt werden kann, 249,90 Euro. Bei Abschluss eines Vertrages mit 24 Monaten Laufzeit ist das Telefon ab einem Preis von 1 Euro erhältlich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang