News

Aktualisierter Breitband-Atlas ist online

Eine aktualisierte Version des "Breitband-Atlas" ist nun online verfügbar. Dies teilte das Bundeswirtschaftsministerium auf IFA in Berlin mit.

02.09.2006, 12:24 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Verbraucher können sich künftig genauer informieren, ob sie in ihrer Region mit einem schnellen Internet-Anschluss surfen können.
Breitband-Atlas wieder aktuell
Eine aktualisierte Version des "Breitband-Atlas" ist nun online verfügbar, wie das Bundeswirtschaftsministerium auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin mitteilte. Der Atlas zeigt, in welchen Kommunen es einen Zugang zu schnellen Datenverbindungen gibt. Zusätzlich können die verfügbaren Anbieter und Breitband-Techniken - wie DSL, Funk oder Kabel - abgefragt werden.
Weiße Flecken auf der Karte
Breitband macht einen wesentlich schnelleren Austausch von Daten im Internet möglich und funktioniert unter anderem über die weit verbreitete DSL-Technik. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2008 etwa 98 Prozent aller Haushalte einen Breitband-Internet-Zugang über Festnetz, Kabel oder Funk erhalten. Bisher gibt es noch zahlreiche vor allem ländliche Regionen, wo Verbraucher keinen schnellen Internet-Zugang haben. Diese Regionen sind auch auf der Atlas-Karte als weiße Flecken erkennbar.
Informationen zum Breitbandatlas

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang